Unknown Horizons

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Unknown Horizons
Unknown-Horizons-logo.svg
Entwickler Unknown-Horizons-Team
Plattform Windows, Mac OS X, Linux
Lizenz GPL v2
Spiel-Engine Flexible Isometric Free Engine
Genre Aufbau-Strategiespiel
Thematik Besiedlung der Neuen Welt im 17. und 18. Jahrhundert
Spielmodus Mehrspieler, Einzelspieler
Steuerung Tastatur, Maus
Sprache Englisch, Deutsch und andere
Aktuelle Version 2013.3 (10. Oktober 2013)
Information www.unknown-horizons.org
Screenshot von Unknown Horizons 2011.3

Das Computerspiel Unknown Horizons ist eine Mischung aus Wirtschaftssimulation und Echtzeit-Strategiespiel. Es wurde maßgeblich von den ersten Ausgaben der Anno-Spielreihe inspiriert[1], versucht aber kein Nachbau zu sein, sondern neue Aspekte in das Spiel zu bringen, während gleichzeitig bewährte Element erhalten bleiben. Die Darstellung der Spielwelt erfolgt isometrisch.

Es gibt regelmäßig Snapshots vom Spiel (zuletzt 2012.1 im April 2012). Unknown Horizons wurde bereits 2009 in der Heise-Software-Collection erwähnt.[2]

Bereits zweimal wurde das Projekt für den Google Summer of Code akzeptiert, nämlich 2011[3] und 2012[4].

Geschichte[Bearbeiten]

Unknown Horizons ging aus dem Projekt OpenAnno hervor, das 2005, als Klon von Anno 1602 geplant, gegründet wurde[5] und ursprünglich auf gezeichneten Graphiken sowie C als Programmiersprache setzte. Nach Aufgabe des Projektes durch das erste Entwicklerteam wurde es unter neuer Belegschaft von Grund auf neu in C++ umgesetzt. Nach Meinungsverschiedenheiten teilte sich das neue Team, um eine 3D- und eine 2D-Variante parallel zu entwickeln. Die Arbeit an beiden Projektzweigen kam aufgrund von Zeitmangel und einer schlecht wartbaren Codebasis erneut zum Erliegen und wurde erst im Frühjahr 2008 von Anhängern beider Zweige gemeinsam wieder aufgenommen. Der gesamte bis dahin erstellte Code wurde verworfen, nur die Graphiken und der Name blieben bestehen. Es wurden von da an die Programmiersprache Python und die Flexible Isometric Free Engine verwendet.

2009 wurde OpenAnno in Unknown Horizons umbenannt, um einerseits eventuellen Urheberrechtsansprüchen seitens der Entwickler der Anno-Serie, Sunflowers, zu entgehen und andererseits die neue Ausrichtung als eher lose an die Anno-Serie angelehntes Projekt zu verdeutlichen. Im selben Jahr wurden außerdem drei Snapshots veröffentlicht. Das Spiel hat 2009 alleine auf SourceForge 35.000 Downloads erreicht.

Im Jahr 2010 hat sich das Team entschlossen, von Subversion zu Git zu wechseln und die Codebasis wurde auf GitHub umgezogen. Im einzigen Release 2010 wurde ein Mehrspieler-Modus in das Spiel integriert. Außerdem wurden große Teile des Codes überarbeitet.[6]

Das Entwickler-Team hat 2011 insgesamt drei Versionen veröffentlicht. Während des Google Summer of Code wurde unter anderem an einer Künstlichen Intelligenz für Computergegner und einem einfachen Kampfsystem gearbeitet, die mit dem Release 2011.3 im Spiel verfügbar wurden. In den Releases 2011.1 und 2011.2 wurden unter anderem Zufallskarten, Handelsrouten und Szenarien bzw. Kampagnen implementiert. Im Release 2011.3 hielt außerdem die dritte Ausbaustufe Einzug ins Spiel.

Am 23. April wurde Unknown Horizons 2012.1 veröffentlicht, das unter anderem die ersten Gebäude der Ausbaustufe 4, Naturkatastrophen (vorerst nur Brände) und die Möglichkeit zum Speichern von Mehrspieler-Partien erhalten hat.[7]

Unknown Horizons stellt eine offizielle Projekthistorie bereit.[8]

Spielprinzip[Bearbeiten]

Der Spieler startet mit einem einzelnem Schiff vor einer Insel bzw. Inselgruppe und muss mit begrenzten Ressourcen eine Siedlung errichten.[9] Wenn die Siedlung größer wird, stehen dem Spieler nach und nach neue Gebäude zur Verfügung und die Einwohner verlangen nach mehr Gütern. Aktuell sind sechs dieser Stufen geplant und vier im Spiel verfügbar (Stand Snapshot 2. April 2012).[10]

Gold erhält der Spieler durch die Steuerzahlungen seiner Einwohner. Alternativ kann der Spieler auch Güter an einen Freien Händler verkaufen. Ebenso kann er Güter vom Freien Händler kaufen, falls er sie noch nicht selbst oder nicht in ausreichender Menge produzieren kann.[11]

Durch den Bau neuer und den Betrieb bestehender Gebäude entstehen dem Spieler außerdem Kosten. Die Kosten und Einnahmen einer Siedlung sind in einer Bilanz einsehbar. Aktuell (Stand Release 2012.1) kann das Spiel auch nach Absinken des Kontostands auf Null fortgeführt werden, selbst wenn die Siedlung eine negative Bilanz hat.

Technische Details[Bearbeiten]

Unknown Horizons bietet die folgenden grundlegenden Features:

  • Einzelspieler-Modus mit fertigen und zufällig generierten Karten
  • Mehrspieler-Modus (LAN und Internet)
  • Computer-Spieler (KI)
  • Kampfsystem und Diplomatie
  • Detaillierte Einführung in verschiedenen Sprachen[12]
  • Unterstützung für Szenarien

Das Projekt nutzt Pootle um Übersetzungen bereitstellen zu können (u.A. Deutsch, Spanisch und Tschechisch).[13]

Für die Beschreibung von Szenarien, Einheiten und Gebäuden wird YAML verwendet.[14] Die Speicherstände sind als SQLite-Datenbanken gespeichert und können bei Bedarf für neue Versionen des Spiels aktualisiert werden. Seit Dezember 2011[15] geschieht dies beim Laden veralteter Spielstände automatisch.

Die Modelle der Gebäude und Einheiten werden mit Blender erstellt und anschließend in verschiedenen Perspektiven gerendert, um sie dann 2-dimensional in einer isometrischen Ansicht im Spiel anzeigen zu können.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. http://en.osarena.net/editorial/interviews/interview-with-thomas-kinnen-from-unknown-horizons.html OSArena - Interview with Thomas Kinnen from Unknown Horizons
  2. c't - Inhalt 24/2009 - Seite 138. Heise.de. Abgerufen am 2. Juni 2012.
  3. http://www.unknown-horizons.org/devblog/22/114/We-were-accepted-for-the-Summer-of-Code/ Unknown Horizons Blog
  4. http://www.unknown-horizons.org/devblog/63/114/Our-second-GSoC/ Unknown Horizons Blog
  5. http://sourceforge.net/projects/openanno SourceForge-Seite des Ursprungsprojektes
  6. http://www.unknown-horizons.org/devblog/11/114/Unknown-Horizons-2010-1-Release/ Unknown Horizons Blog - Release Note für 2010.1
  7. http://www.unknown-horizons.org/devblog/70/114/Unknown-Horizons-2012-1-Release/ Offizielle Mitteilung zu 2012.1
  8. Offizielle Historie des Projekts (PDF)
  9. http://www.unknown-horizons.org/game/ Unknown Horizons Homepage - About
  10. http://wiki.unknown-horizons.org/w/Increments Unknown Horizons Wiki - Increments
  11. http://wiki.unknown-horizons.org/w/Manual_de Unknown Horizons Wiki - Deutsche Spieleanleitung
  12. http://pootle.unknown-horizons.org/index.html/projects/uh-tutorial/ Unknown Horizons: Official Tutorial
  13. http://pootle.unknown-horizons.org/
  14. http://wiki.unknown-horizons.org/w/Campaign_file_format
  15. https://github.com/unknown-horizons/unknown-horizons/commit/0f6b6f61bc1b2dacb8a17004682e83c978a51166 Commit auf GitHub

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Unknown Horizons – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien