Unlimited Hydroplane

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Miss Madison[1] unlimited hydroplane, 2007

Unlimited Hydroplanes ist eine Rennbootklasse, die fast ausschließlich in den USA gefahren wird. In Europa waren derartige Boote noch nie am Start.

Zum Einsatz kommen überdimensionale Dreipunkter, die früher von riesigen V-12-Motoren angetrieben wurden, heutzutage überwiegend von Gasturbinen (Wellenturbinen). Der Vortrieb erfolgt trotzdem hauptsächlich durch die Propeller im Wasser.

Die Boote heißen traditionell alle „Miss“, gefolgt von dem Namen des Sponsors. Am bekanntesten sind „Miss Budweiser“, die im Laufe der Jahrzehnte mehrfach neu gebaut wurde, und „Miss Madison“ aus dem gleichnamigen Film.

Den absoluten Geschwindigkeitsrekord für propellergetriebene Boote hält seit 2004 der Amerikaner Dave Villwock mit „Miss Budweiser“. Er schaffte 354,86 km/h.[2] Schneller sind nur Boote ohne Propeller, die mittels eines Strahltriebwerks angetrieben werden (seit 1978 mit 511,11 km/h).

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Miss Madison in der englischsprachigen Wikipedia
  2. UIM-Rekord Nr. 3568