Unreal II: The Awakening

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Unreal 2)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Unreal II: The Awakening
Studio Legend Entertainment
Publisher Atari
Erstveröffent-
lichung
Februar 2003 (Win)
10. Februar 2004 (Xbox)
Plattform Windows, Xbox
Spiel-Engine Unreal Engine 2
Genre Ego-Shooter
Thematik Science Fiction
Spielmodus Einzelspieler, Mehrspieler
Steuerung Tastatur, Maus, Gamepad
Systemvor-
aussetzungen
Medium 2 CD-ROM
Sprache Deutsch
Aktuelle Version 2001
Kopierschutz SecuROM
Altersfreigabe
USK ab 16 freigegeben
PEGI ab 16+ Jahren empfohlen

Unreal II: The Awakening (der Untertitel bedeutet auf engl. das Erwachen) ist ein Ego-Shooter des US-amerikanischen Entwicklungsstudios Legend Entertainment. Es ist der Nachfolger des erfolgreichen Computerspiels Unreal von Epic Games und wurde nach langjähriger Entwicklungszeit im Februar 2003 von Atari veröffentlicht.

Handlung[Bearbeiten]

In Unreal 2 übernimmt man die Rolle eines Ex-Soldaten, der im Auftrag der Kolonialbehörde am Rande des zivilisierten Teils der Galaxis mit dem Raumschiff Atlantis auf Patrouille ist und in eine Reihe von Abenteuern verwickelt wird. Die kleine Besatzung des Schiffes besteht außerdem noch aus der Offizierin Aida, dem Kriegsveteranen Izaak und einem außerirdischen Piloten namens Ne Ban. Im Verlaufe des Spiels lernt der Spieler diese Charaktere näher kennen und erfährt etwas zur Hintergrundgeschichte jedes Einzelnen. In Unreal 2 gibt es eine Reihe verschiedener Gegnertypen (von denen jedoch meistens nur maximal zwei Typen gleichzeitig in einem Level auftauchen) und es werden im Laufe des Spiels viele unterschiedliche Planeten besucht, unter denen sich eine Dschungel-Welt, ein Wüstenplanet und ein vereister Mond befinden.

Entwicklung[Bearbeiten]

Unreal 2 wurde von Legend Entertainment im Auftrag von Epic Games entwickelt. Legend Entertainment entwickelte bereits 1999 das Add-on Return to Na Pali des ersten Teils und erlangte auch durch den Fantasy-Egoshooter Wheel of Time Anerkennung. Nach der Fertigstellung von Unreal II wurde das Entwicklerstudio jedoch vom Eigentümer Atari aufgelöst.

Wie bei Unreal gab es auch bei Unreal II eine Unreal Gold Edition, welche Unreal II und Unreal Tournament 2003 enthielt.

Später erfolge eine Portierung auf die Xbox, welche am 10. Februar 2004 veröffentlicht wurde.

Technik[Bearbeiten]

Zur Darstellung der Spielwelt kam die Unreal Engine 2 zum Einsatz, welche es ermöglichte, große Außenareale in vorher noch nicht dagewesenem Detailreichtum darzustellen. Auch der Sound wurde als bahnbrechend bezeichnet, da die neueste EAX-Technologie verwendet wurde.

Die deutsche Version des Spiels ist mit deutschsprachiger Synchronisation versehen und wie schon der Vorgänger zensiert, um einer Indizierung zu entgehen. Während beim Vorgänger in der deutschen Version noch etwas Blut zu sehen war, wird bei Unreal 2 komplett darauf verzichtet.

Kritik[Bearbeiten]

Als direkter Nachfolger von Unreal und dessen Add-on Return to Na Pali zeigt Unreal 2 wenig Bezug zu seinem Vorgänger. Es ist unklar, ob die beiden Geschichten überhaupt einen Zusammenhang haben und ob es sich bei Unreal 2 um ein Prequel oder eine Fortsetzung handelt. Die einzige Klarheit besteht darin, dass das Szenario im selben Universum spielt, da die Skaarj (eine Alienrasse) auch in diesem Titel auftauchen.

Das Leveldesign in Unreal 2 ist ausgesprochen linear und einschränkend, so dass der Spieler kaum Gelegenheit hat, selbständig die Umgebung zu erkunden oder unterschiedlich an eine Situation heranzugehen. Zudem sind die Level meist sehr kurz und wechseln häufig den Schauplatz, ganz im Gegensatz zu den weitläufigen und zusammenhängenden Levels des Vorgängers.

Die KI wurde ebenfalls stark bemängelt: Die computergesteuerten Gegner verhalten sich sehr einfältig und laufen ohne Rücksicht auf das eigene Wohl in ihren Untergang.

Auch die insgesamt sehr kurze Spielzeit enttäuschte viele Kunden.

Weblinks[Bearbeiten]