Unterhemd

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ein klassisches Doppelripp-Unterhemd

Als Unterhemd oder Unterleibchen bezeichnet man Unterwäschestücke, die von beiden Geschlechtern traditionell als Unterbekleidung (zum Beispiel unter dem Oberhemd) am Oberkörper getragen werden. Bestimmte Ausführungen werden auch als Oberbekleidung getragen.

Material[Bearbeiten]

Unterhemden werden in den unterschiedlichsten Materialien gefertigt, typisch und meist verwendet ist aber die Baumwolle. Als Unterbekleidung in Feinripp oder Doppelripp gefertigt, als Oberbekleidung (T-Shirts) in Jersey (Stoff). Im Gegensatz zu anderen Unterwäschestücken sind Unterhemden auch heute noch fast immer weiß, es sei denn, sie werden ausnahmsweise ohne weitere Oberbekleidung getragen.

Schnitt[Bearbeiten]

Vom Schnitt her unterscheidet man ärmellose Unterhemden (englisch A-Shirt) und solche mit Ärmeln in verschiedenen Längen (englisch T-Shirt).

Achselhemden (ärmellos, A-Shirt)[Bearbeiten]

Das klassische Unterhemd (Sportjacke) hat schmale Träger. Vom Schnitt her unterscheidet man Tank-Top/Tanktop, Muskelshirt (Mann), Spaghetti-Hemd/-Top (Frau) und weitere. Durch die schmalen Träger und den weiten Ausschnitt soll vermieden werden, dass es unter einem Hemd sichtbar wird. Ein Unterhemd ist auch im Ausschnitt des Hemdes nicht sichtbar, selbst wenn dieses nicht bis zuoberst zugeknöpft ist.

Kurzarm-/Langarmhemden (mit Ärmel, T-Shirt)[Bearbeiten]

Ein anliegendes Unterhemd mit Ärmeln (1/4-Arm, 1/2-Arm oder Langarm).

T-Shirt (Oberbekleidung)[Bearbeiten]

Ein T-Shirt ist ein anliegendes oder lose geschnittenes Oberteil aus Jersey mit flachkugelig eingesetzten Kurzärmeln. Das klassische T-Shirt hat einen runden Ausschnitt.

siehe auch: T-Shirt

Top (Oberbekleidung)[Bearbeiten]

Ein Top für Frauen

Eine Abwandlung des Unterhemdes als Oberbekleidung ist das Top (engl. tank top) der Frau.

siehe auch: Top (Oberteil)

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Unterhemd – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien