Unternehmen Brückenschlag

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Mit dem Decknamen Unternehmen Brückenschlag wird ein Offensivunternehmen der deutschen Wehrmacht während des Krieges gegen die Sowjetunion 1942 bezeichnet, welches zur Öffnung des Kessels von Demjansk durchgeführt wurde.

Hauptartikel: Kesselschlacht von Demjansk#Entsatzangriff

Unternehmen Brückenschlag bezeichnete hierbei alle von Westen her durchgeführten Militäroperationen zur Öffnung des Kessels. Das Unternehmen wurde am 20. März 1942 südlich Staraja Russa durch die Stoßgruppe Seydlitz (Generalleutnant Walther von Seydlitz-Kurzbach) durchgeführt. Beim Ort Ramuschewo am Lowat-Fluss trafen die Entsatztruppen auf die aus dem Kessel ausbrechenden deutschen Truppen (Unternehmen Fallreep).[1]

Literatur[Bearbeiten]

  • Walther von Seydlitz: Stalingrad - Konflikt und Konsequenz. Verlag Gerhard Stalling, Oldenburg u.a. 1977, ISBN 3-7979-1353-2, S. 134–143.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Walther von Seydlitz: Stalingrad Konflikt und Konsequenz. Verlag Gerhard Stalling, Oldenburg u.a. 1977, ISBN 3-7979-1353-2, S. 134–143.