Unzial 049

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Manuskripte des Neuen Testaments
PapyriUnzialeMinuskelnLektionare
Unzial 049
Text Apostelgeschichte, Katholische Briefe, Paulusbriefe
Sprache Griechisch
Datum 9. Jahrhundert
Lagerort Kloster Megisti Lavra
Größe 27,5 x 18,5 cm
Typ Byzantinischer Texttyp
Kategorie V

Der Unzial 049 (in der Nummerierung nach Gregory-Aland; von Soden α 2) ist eine griechische Handschrift des Neuen Testaments, die auf das 9. Jahrhundert datiert wird.[1]

Beschreibung[Bearbeiten]

Die Handschrift umfasst nahezu die gesamte Apostelgeschichte, Katholische Briefe, Paulusbriefe auf 149 Pergamentblättern mit einigen Lücken. Sie hat ein Format von 27,5 × 18,5 cm. Das Pergament ist nicht fein, die Tinte ist schwarzbraun. Der Text steht in eine Spalte mit 30 Zeilen.[1] Spiritus asper, Spiritus lenis und Akzente sind vorhanden. Die Buchstaben stehen teilweise senkrecht, teilweise nach rechts geneigt.[2]

Die Handschrift enthält Vorwort, κεφαλαια, τιτλοι, Lektionar-Markierungen und Unterschriften.[2]

Der griechische Text des Codex repräsentiert den Byzantinischen Texttyp. Es wird der Kategorie V zugeordnet.[1]

Der Codex wird im Kloster Megisti Lavra (A' 88) in Athos aufbewahrt.[1]

Siehe auch[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b c d Kurt und Barbara Aland: Der Text des Neuen Testaments. Einführung in die wissenschaftlichen Ausgaben sowie in Theorie und Praxis der modernen Textkritik. Deutsche Bibelgesellschaft, Stuttgart 1981, ISBN 3-438-06011-6, S. 123.
  2. a b C. R. Gregory: Textkritik des Neuen Testaments. Leipzig 1900, Bd. 1, S. 103.

Literatur[Bearbeiten]

  • W. H. P. Hatch, The Principal Uncial Manuscripts of the New Testament (Chicago, 1939), XLIII.