Upembasee

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Upembasee
(NASA 1993)
(NASA 1993)
Geographische Lage Provinz Katanga, Demokratische Republik Kongo
Abfluss Lualaba
Daten
Koordinaten 8° 38′ S, 26° 23′ O-8.633333333333326.383333333333Koordinaten: 8° 38′ S, 26° 23′ O
Upembasee (Demokratische Republik Kongo)
Upembasee
Fläche 530 km²f5
Länge 70 kmf6
Maximale Tiefe 3,2 mf10

Der Upembasee ist mit 530 km² der größte See im Bukama-Gebiet der Provinz Katanga der Demokratischen Republik Kongo. Er erstreckt sich über 70 km Länge, ist aber nur bis zu 3,2 m tief. Von März bis Juni ist der Wasserspiegel hoch, von Oktober bis Januar ist er niedrig.

Der See ist Teil des Nationalparks Upemba und liegt in der moorigen Niederung, die durch den Lualaba gebildet wird, den eigentlichen Quellfluss des Kongo. In der Kamalondo-Depression gibt es neben dem Upembasee noch etwa 50 andere, als nächstgrößeren den Kisalesee.

Das Algenwachstum im Upembasee ist stark; die nördliche Hälfte des Sees ist nahezu vollständig von Pflanzen wie die Rohrkolben-Art Typha domingensis bedeckt.

Weblink[Bearbeiten]