Upgrade

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel beschäftigt sich mit technischen Verbesserungen von Soft- und Hardware sowie Ticketupgrades im Reiseverkehr; zu Upgrades hinsichtlich von Wertpapieren siehe Rating.

Mit Upgrade [ˈʌpˌgreɪd] (englisch upgrade = hochstufen/aufrüsten) wird die Änderung eines Produkts auf eine höherwertige Konfiguration oder Version bezeichnet. Bei dem zugrundeliegenden Produkt kann es sich u. a. um Computerhard-, Software, Fahrkarten, Flugtickets, Wertpapierbewertungen durch Rating-Agenturen, Tarife von Telekommunikationsanbietern oder Tarife bei Versicherungen handeln.

Unterschied zwischen Upgrade, Update und Downgrade[Bearbeiten]

Hauptartikel: Update und Downgrade

Ein Update (englisch update = Aktualisierung) sorgt beispielsweise bei einem Softwareprodukt in der Regel für kleinere Verbesserungen oder beseitigt Fehler innerhalb eines bestimmten Softwarestands, was auch als Service Release, Patch oder Hotfix bezeichnet wird. In Abgrenzung dazu erweitert ein Software-Upgrade die Software deutlich um neue Funktionen.

Ein Software-Update steht für eine neue Version der Software und wird in der Regel durch eine Änderung der Versionsnummer gekennzeichnet, während ein Software-Upgrade besser als eine neue Variante bezeichnet werden kann, die auf der ursprünglichen Variante basiert und eine technische Neuerung beinhaltet.

Dem gegenübersteht das Downgrade, eine Variante, in der eine technische Neuerung wieder zurückgenommen wird. Software-Up- und -Downgrades gehen etwa mit einer Änderung des Namens eines Softwareprodukts einher, können aber auch – ähnlich dem Update – über eine geänderte Versionsnummer gekennzeichnet sein (meist im Teil des major release, also der Hauptversionsnummer).

Die Gründe für ein Downgrade können vielfältig sein. Im privaten Bereich sind es häufig Kostengründe, da eine niederwertige Variante eines Produkts in der Regel kostengünstiger ist (z. B. wenn man eine Trialversion der Pro-Version einer Software verwendet, aber nach dem Ende des Testzeitraumes sich für die Standardversion entscheidet).

Es werden häufig Versionen mit Varianten verwechselt und umgekehrt, wodurch auch die Verwechslung von Upgrades und Updates geprägt ist.

Upgrade bei Tickets und Reisen[Bearbeiten]

Als Upgrade wird auch der Wechsel zu einer höheren Fahrkartenkategorie im Bahn- oder eines Tickets im Flugverkehr bezeichnet. Ist man im Besitz eines Economy-Class-Tickets und ist diese Klasse überbucht, so kann die Fluglinie eine Aufwertung in die Business Class vornehmen, sofern dort noch freie Plätze zur Verfügung stehen („Operational Upgrade“). Man darf ohne Aufpreis in der höheren Buchungsklasse reisen.

Auch geben viele Verkehrsunternehmen dem Kunden die Möglichkeit, ein Fahrkarten-Upgrade zu erwerben oder über ein Bonusprogramm (gegen Bonuspunkte/-meilen) zu tauschen. Zum Beispiel sind bei der Deutschen Bahn gegen Aufpreis Upgrades von der 2. Klasse auf die 1. Klasse möglich.

Auch im Hotelbereich wird der Begriff Upgrade für einen Wechsel zu einem höherwertigen Hotelzimmer verwendet.

Computer[Bearbeiten]

Hardware[Bearbeiten]

Hauptartikel: Hardware

Als Hardware-Upgrade wird beispielsweise die Erhöhung der Rechenleistung eines Computers bezeichnet, was z. B. durchgeführt werden kann, indem ein Hauptprozessor durch einen schnelleren ersetzt wird.

Software[Bearbeiten]

Hauptartikel: Software

Ein Software-Upgrade bezeichnet zum einen die höherwertige Konfiguration einer Basissoftware, zum anderen die Aktualisierung auf eine neuere Version.

Beispiel Windows: Ein Upgrade bezeichnet einerseits die Konfigurationsänderung von einer Windows Edition auf eine höherwertige, andererseits die Umstellung auf eine neuere Version (z.B. von Windows Vista auf Windows 7). Die Aktualisierung mit einem Patch (z. B. "Sicherheitsupdate") oder Service Release wird hingegen Update genannt.[1]

Beispiel Antivirensoftware von AVIRA: Die Variante Avira Free Antivirus ist kostenlos, während die Variante Avira Antivirus Premium kostenpflichtig ist, dafür aber auch einen größeren Leistungs- und Funktionsumfang bietet. Bei einer Änderung von Free auf Premium wird von einem Upgrade gesprochen. Der umgekehrte Fall - eine Änderung von Premium auf Free heißt downgrade. Ob eine neue Virenkennung vorhanden ist, also eine neue Softwareversion vorliegt, überprüft AVIRA typischerweise alle sechs Stunden und führt ggf. eine Aktualisierung auf eine neuere Version ("Update") durch.

Ein Upgrade kann kostenlos oder kostenpflichtig sein.

Allgemein gültig ist die Unterscheidung zwischen Minor und Major Upgrades. Insbesondere in der IT-Branche ist die Verwendung dieser Begrifflichkeit Standard.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Windows Upgrade http://windows.microsoft.com/de-DE/windows7/search?q=upgrade

Weblinks[Bearbeiten]

 Wiktionary: Upgrade – Bedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme, Übersetzungen