Upgrade U

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Upgrade U
Beyoncé feat. Jay-Z
Veröffentlichung 27. November 2006 (USA)
Genre(s) Hip-Hop, R&B
Autor(en) Swizz Beatz, Cameron Wallace, Beyoncé Knowles
Label Columbia Records
Album B'Day

Upgrade U ist ein Hip-Hop-Song von der US-amerikanischen R&B-Sängerin Beyoncé Knowles im Duett mit dem Rapper Jay-Z. Das Lied wurde von Swizz Beatz, Cameron Wallace und Knowles für ihr zweites Studioalbum B'Day produziert. Upgrade U handelt von einer Beziehung zwischen einem Mann und einer Frau. Die Frau möchte, dass ihr Mann sie verwöhnt und sie wie eine Königin behandelt.

Das Lied wurde nur in den USA als Promosingle veröffentlicht. Die meisten Kritiker lobten das Lied. In den Billboard Hot 100 erreichte die Single Platz 59 und Platz 11 in den US Hip-Hop Charts.

Hintergrund[Bearbeiten]

Upgrade U samplet Betty Wrights Hit Girls Can't Do What the Guys Do von 1968. Upgrade U wurde von Swizz Beatz, Cameron Wallace und Knowles produziert und in den Sony Music Studios in New York City, New York aufgenommen. Knowles kleine Schwester Solange schrieb das Lied zusammen mit Knowles und Swizz Beatz. Upgrade U ist das zweite Duett auf dem Album mit Jay-Z. T.I. nahm ebenfalls eine Version des Songs auf, diese erschien jedoch nicht auf dem Album und wurde später als Remix-Version veröffentlicht.[1]

Musikalisches und Inhalt[Bearbeiten]

Upgrade U ist ein Hip-Hop-Song mit Pop-, Soul- und R&B-Einflüssen[2]. Wie die meisten anderen Lieder auf dem Album wurde der Beat mit einem Roland TR-808 Drumcomputer erzeugt.[3] Das Lied beginnt mit einem Dialog zwischen Knowles und Jay-Z. Kurz vor dem Ende des Liedes rapt Jay-Z seinen Vers, danach rappt Beyoncé den Schlussteil des Liedes, bei dem sie die einzelnen Zeilen oftmals wiederholt.

Upgrade U handelt von einer Beziehung zwischen Mann und Frau. Die Frau möchte, dass ihr Mann sie verwöhnt und sie wie eine Königin behandelt. Die Frau sagt, was ihr Mann machen soll und will, dass ihr luxuriöser Mann sie reich beschenkt. Das Lied Suga Mama, auch von B'Day handelt vom selben Thema.[4] Jay-Z und Knowles unterhalten sich über Luxusfirmen und Persönlichkeiten: Audemars Piguet, ein Schweizer Uhrenhersteller; Jacob the Jeweler, ein Celebrity Juwelier; Cartier, ein Juwelier und Uhrenhersteller; Hermès, eine Luxusfirma; Lorraine Schwartz, ein Celebrity Juwelier; Ralph Lauren Purple Label, ein Modedesigner mit seiner Modefirma; Natura Bisse Diamond Cream, eine Diamanten Firma; 6 star pent suites; Die Amalfi Coast, aus Süditalien; Fendi, eine Luxusfirma und The Bloomberg Luxury Accommodation Group[5].

Kritik[Bearbeiten]

Upgrade U wurde von den meisten Kritikern gelobt. Eb Haynes von Allhiphop bezeichnete den Lied als „das Finale der Bonnie und Clyde, Ride or Die Serie“. „Durch Bees Ausstrahlung und Gesang wird Upgrade U viele zum heißen Sex bringen“, so Haynes weiter.[6]. Chris Williams von der Washington Post beschrieb das Lied als eine Reflexion des „kaufbare-Liebe-Lifestyles“[3]. Andy Kellman von Allmusic bezeichnete Upgrade U als den „heißesten Song des Albums“[7]. Tim Finney von Pitchfork Media bezeichnete ihn als „kitschigen“ Song[8]. Mike Joseph von Popmatters ist der Ansicht, dass Upgrade U nicht durch den Gesang von Knowles, sondern durch die Chemie zwischen Knowles und Jay-Z wirkt[9]. Sal Cinquemani vom Slant Magazine fand, dass „Upgrade U genauso gut ein Destiny’s Child Song sein könnte“[10].

Bernard Zuel von The Sydney Morning Herald bezeichnete den Song als „heißesten Hip Hop•[11]. Phil Harrison von Timeout kommentierte, dass „die Hörer nur an Sex denken werden sowie an eine Bee die für sie tanzt und alles noch heißer, sexueller und erotischer macht“[12]. Carolyn Davis von US Weekly nannte Upgrade U einen „kitschigen Song, bei dem Beyoncé und Jay-Z ihr Luxus- und Sexleben besprechen“[13].

Kommerzieller Erfolg[Bearbeiten]

Noch vor der eigentlichen Veröffentlichung wurde Upgrade U bereits in R&B- und Hip-Hop-Radiostationen in den USA gespielt[14]. Da die Billboard Hot 100 unter anderem auch Airplay bewerten, konnte der Song am 9. November 2006 auf Platz 92 in diesen Charts einsteigen. Upgrade U wurde anschließend am 27. November 2006 als Promosingle veröffentlicht[15], wodurch er bis auf Platz 59 der Billboard Hot 100 steigen konnte und insgesamt 18 Wochen in diesen Charts verblieb[16]. Upgrade U war in der Kategorie Best Duet/ Collaboration der BET Awards 2007 nominiert, konnte sich jedoch nicht gegen Runaway Love von Ludacris feat. Mary J. Blige durchsetzen[17].

Musikvideo[Bearbeiten]

Das Musikvideo zu Upgrade U wurde gleichzeitig mit dem B'Day Anthology Video Album gedreht. Regie führten Melina und Beyoncé: Das Musikvideo wurde zwischen Kitty Kat und Green Light innerhalb von 1 1/2 Tagen gedreht. Jay-Z nahm die Rap-Szenen in einem anderen Studio als Beyoncé auf.[18] Im Musikvideo verkleidet sich Beyoncé in einigen Szenen als Jay-Z und beginnt zu rappen. Sie hatte in der Szene Hip-Hop-Kleidung an, trägt eine Sonnenbrille und hat die Haare nach hinten gelegt. Sie sitzt in dieser Szene auf einem Thron und führt typische Hip-Hop-Bewegungen vor. Knowles kommentierte später, dass sie aus ihrem Charakter heraus wollte und einen Rapper imitieren möchte[18]. Später sitzt Beyoncé auf einem Rolls-Royce und singt weiter. Anschließend tanzt sie in einigen Szenen in einem Goldenen Mini-Kleid in einer Gruppe von männlichen, nur mit einem Slip bekleideten Tänzern. Danach folgt die angesprochene Imitation von Jay-Z, in der Beyoncé rappt. Jay-Z führt danach den Rap fort.

Das Musikvideo hatte seine Premiere am 28. Februar 2007 auf BETs 106 & Park – am gleichen Tag wie Knowles anderes Musikvideo zu Beautiful Liar im Duett mit Shakira, auf TRL.

Charts[Bearbeiten]

Chart Beste
Platzierung
Wochen Anmerkungen
Vereinigte Staaten[16] 59 18

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Shaheem Reid: Beyonce Album Preview: Harder Sound, Aggressive Songs Among B'Day's Gifts. In: MTV News, 30. August 2007. Abgerufen am 27. Dezember 2007. 
  2. Beyonce - Biography. In: Music World Entertainment. Abgerufen am 11. Februar 2008.
  3. a b Chris Williams: Beyonce's 'B'Day' Is Nothing to Celebrate. In: The Washington Post. 6. September 2006. Abgerufen am 10. Februar 2008.
  4. Sarah Rodman: Beyonce shows rage and range on new release. In: The Boston Globe. The New York Times Company. 4. September 2006. Abgerufen am 10. Februar 2008.
  5. Shaheem Reid, Cobbin-Wooten, Raslyn: Luxury Ties, Fancy Suites: A Guide To Beyonce And Jay-Z's 'Upgrade U'. In: MTV News, 20. Dezember 2006. Abgerufen am 7. August 2008. 
  6. Eb Haynes: B'Day. In: Allhiphop. 20. September 2006. Abgerufen am 10. Februar 2008.
  7. Andy Kellman: B'Day. In: Allmusic. Macrovision Company. Abgerufen am 10. Februar 2008.
  8. Time Finney: Beyoncé: B'Day. In: Pitchfork Media. 7. September 2006. Archiviert vom Original am 9. Mai 2007. Abgerufen am 10. Februar 2008.
  9. Mike Joseph: Beyoncé: B-Day. In: Popmatters. 11. September 2006. Abgerufen am 10. Februar 2008.
  10. Sal Cinquemani: Beyoncé: B'Day. In: Slant Magazine. Abgerufen am 10. Februar 2008.
  11. Bernard Zuel: B'Day. In: The Sydney Morning Herald. 8. September 2006. Abgerufen am 10. Februar 2008.
  12. Phil Harrison: Beyoncé: B'Day. In: Timeout. 25. August 2006. Abgerufen am 10. Februar 2008.
  13. Carolyn Davis: B-Day: Beyoncé’s back and branching out with a more mature sound. In: US Magazine. US Weekly. Abgerufen am 10. Februar 2008.
  14. Caulfield, Keith. "Ask Billboard - Replacing Irreplaceable" (Version vom 29. September 2007 im Internet Archive). Billboard. December 29, 2006. Retrieved February 8, 2007.
  15. "BEYONCE feat JAY Z - Upgrade U". Juno Records. Retrieved June 28, 2007.
  16. a b chartsurfer.de: Beyoncé feat. Jay-Z: Upgrade U
  17. 2007 BET Awards Winners. In: About.com. The New York Times Company, 27. Juli 2007, abgerufen am 18. Juni 2013 (englisch).
  18. a b Jennifer Vineyard: Beyonce: Behind The B’Day Videos. In: MTV. MTV Network. Abgerufen am 10. Februar 2008.