Upplands Väsby (Gemeinde)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Gemeinde Upplands Väsby
Wappen der Gemeinde Upplands Väsby Lage der Gemeinde Upplands Väsby
Wappen Lage in Stockholms län
Basisdaten
Provinz (län): Stockholms län
Historische Provinz (landskap): Uppland
Hauptort: Upplands Väsby
SCB-Code: 0114
Einwohner: 40.990 (31. Mär. 2013)[1]
Bevölkerungsdichte: 543,6 Einwohner/km²
Fläche: 75,4 km² (1. Jan. 2011)[2]
Website: www.upplandsvasby.se
Schiffssetzung von Runsa
Schloss Stora Väsby

Upplands Väsby ist eine Gemeinde (schwedisch kommun) in der schwedischen Provinz Stockholms län und der historischen Provinz Uppland. Der Hauptort der Gemeinde ist Upplands Väsby.

Geographie[Bearbeiten]

Upplands Väsby hat eine Fläche von 75 Quadratkilometern und grenzt an die Gemeinden Sollentuna, Järfälla, Upplands-Bro, Sigtuna, Vallentuna und Täby. Die Natur ist von einer eiszeitlichen Moräne geprägt, auf der Acker- und Waldflächen liegen.

Geschichte[Bearbeiten]

Die Gegend wurde schon frühzeitig besiedelt. Das bezeugen die vielen archäologischen Fundstätten und die große Anzahl Runensteine. Der Name der Gemeinde stammt von einem Schloss des französischen Adelsgeschlechtes De Geer, Stora Wäsby. Entwicklungsschübe gab es nach dem Bau der Eisenbahnlinie zwischen Stockholm und Uppsala sowie nach der Einrichtung des Flughafens Arlanda.

Wichtige Unternehmen[Bearbeiten]

In der Gemeinde Upplands Väsby hat auch der deutsche Elektrokonzern Siemens seinen Schweden-Hauptsitz. Ferner befindet sich hier eine Fertigung von Mondelēz International (Marabou).

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]


Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Gemeinde Upplands Väsby – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Quellen[Bearbeiten]

  1. Bevölkerung nach Reich, Provinzen und Gemeinden am 31. März 2013
  2. Statistiska centralbyrån: Kommunarealer den 1 januari 2011

59.51666666666717.9Koordinaten: 59° 31′ N, 17° 54′ O