Upstairs at Eric’s

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Upstairs at Eric’s
Studioalbum von Yazoo
Veröffentlichung 23. August 1982
Label Mute Records
Format CD, LP
Genre New Wave, Synthie Pop
Anzahl der Titel 11
Laufzeit 42:31

Besetzung

Produktion Eric Radcliffe und Yazoo
Studio Blackwing Studios, London
Chronologie
- Upstairs at Eric’s You and Me Both
(1983)
Singleauskopplungen
15. März 1982 Only You
5. Juli 1982 Don’t Go
November 1982 The Other Side of Love

Upstairs at Eric’s ist das Debütalbum des britischen Synthiepop-Duos Yazoo, bestehend aus Vince Clarke und Alison Moyet. Das Album wurde in den Londoner Blackwing Studion mit Eric Radcliffe als Produzenten aufgenommen und am 23. August 1982 bei Mute Records veröffentlicht. Der Titel des Albums spielt auf den Namen des Produzenten an. Das Album wird dem Genre New Wave zugeordnet. Es erreichte in den britischen Top40 den zweiten Platz und wurde ein halbes Jahr nach Veröffentlichung mit einer Platinschallplatte der BPI ausgezeichnet[1].

Entstehung und Stil[Bearbeiten]

Moyet suchte nach ersten Erfahrungen bei den Vicars und den Screaming Abdabs in der Musikzeitschrift Melody Maker nach einem neuen musikalischen Partner. Clarke wollte nicht mehr der nette Teenie von Depeche Mode sein und kannte Moyet von der gemeinsamen Schulzeit in Basildon und so gründeten die beiden im November 1981 ein Duo und schlossen mit Daniel Miller bei Mute Records zunächst für eine Single ab. Miller hatte mit dem Clarke schon drei Singles und das Debütalbum von Depeche Mode bei Mute veröffentlicht. Clarke nahm sein von Depeche Mode verschmähtes Only You und spielte es mit Eric Radcliffe in dessen Blackwing Studio in Southwark, London ein. Moyet übernahm den Gesangspart, der ursprünglich für Dave Gahan gedacht war. Auf der B-Seite wurde Situation, eine Koproduktion von Clarke und Moyet veröffentlicht. Die Single kletterte auf Anhieb auf Platz 2 der britischen Top40. In den USA wurde Situation in einem Remix von François Kevorkian veröffentlicht und schaffte es an die Spitze der Billboard Hot Dance Club Play Charts. Die Zusammenarbeit zwischen Yazoo, Miller und Radcliffe wurde auf ein komplettes Album ausgedehnt. Das Album besteht aus sieben Titeln, die Vince Clarke teilweise noch als Mitglied bei Depeche Mode geschrieben hatte und drei vier Titeln, die Alison Moyet beisteuerte. Einzig Situation blieb ein gemeinsames Werk.

Für den Titel Upstairs at Eric’s (dt. Treppauf bei Eric) gibt es mehrere Erklärungen: Eine lautet, dass Clarke unterhalb des Blackwing Studios, das Radcliffe betrieb, sein eigenes privates Studio (Splendid Studio) einrichtete, aber treppauf aufgenommen wurde.[2] Eine andere Erklärung lautet, dass das Studio für die Aufnahmen zum Album A Broken Frame von Depeche Mode belegt war und Radcliffe seine private Wohnung zum Studio umfunktionierte, um die Aufnahmen für das Album zu ermöglichen. Das Albumcover nennt Blackwing 1 & 2 als Aufnahmeorte.

Zum Zeitpunkt der Aufnahmen für das Album bestand die Instrumentierung von Clarke aus einem Jupiter-4, den er für die Melodien nur monophonisch spielte, einem Pro One im Zusammenspiel mit einem MC 4 Microcomposer für programmierte Rhythmen und ein Roland TR-808 für einfache Schlagzeugparts. Für die Tournee nach der Veröffentlichung legte Clarke sich zwei Fairlight CMI Systeme zu, um auf zusätzliche Keyboarder verzichten zu können.[2]

Titelliste[Bearbeiten]

Auf der europäische Ausgabe (MUTE - Katalognummer STUMM 7) war als neunter Titel das Stück Tuesday enthalten, während die nordamerikanische Version (SIRE - Katalognummer 9 23737-1) den Titel Situation an gleicher Position enthielt. Situation wurde in Europa nur als B-Seite der Single Only You veröffentlicht, jedoch als eigenständige und sehr erfolgreiche Single in den USA, so dass Sire den Titel auf der nordamerikanischen Ausgabe nicht missen wollte.

  1. Don’t Go (Vince Clarke) - 3:08
  2. Too Pieces (Clarke) - 3:14
  3. Bad Connection (Clarke) - 3:20
  4. I Before E Except After C (Clarke) - 4:36
  5. Midnight (Alison Moyet) - 4:22
  6. In My Room (Clarke) - 3:52
  7. Only You (Clarke) - 3:14
  8. Goodbye Seventies (Moyet) - 2:35
  9. Tuesday (Clarke) - 3:22
  10. Winter Kills (Moyet) - 4:06
  11. Bring Your Love Down (Didn't I) (Moyet) - 4:40

Eine CD-Ausgabe von Mute 1986 enthält (wie auch die deutsche Intercord Ausgabe von 1990) neben dem Originalalbum zusätzlich Situation in der 12"-Remixversion von Kevorkian, während die US-Ausgabe 1987 von Sire exakt der Vinylversion von 1982 entspricht. Bei der europäischen Ausgabe wurde auf I Before E Except After C verzichtet und stattdessen die Moyet-Komposition Midnight an dieser Stelle verwendet. Erst die Remasterte Ausgabe von 2008 verwendet wieder die originalen Lieder.

Veröffentlichung und Charterfolge[Bearbeiten]

Neben einem zweiten Platz in den britischen Albencharts erreichte das Album im deutschsprachigen Raum lediglich in den Media-Control-Charts Platz 14. In Österreich und der Schweiz konnte sich das Album nicht behaupten. In den USA erreichte das Album Platz 92 der Billboard 200.

Jahr Titel Chartpositionen Anmerkung[3]
DE[4] AT[5] CH[6] UK[7] US[8]
1982 Upstairs at Eric's 14 ()
1982
2 (63)
04.09.1982
92 ()
1982
Platin in UK

Die Originalausgaben der Singleveröffentlichungen konnten sich nur in den europäischen Charts gut platzieren. Erst die auf einem Best-of-Album 1999 veröffentlichten Remixversionen von Don’t Go und Situation erzielten 1999 und 2000 auch in den US Dance Club / Play Charts gute Platzierungen.[9]

Jahr Titel Chartpositionen Anmerkung[3]
DE[10] AT[5] CH[6] UK[7] US[8]
1982 Only You / Situation 72 (2)
12.07.1982
2 (14)
17.04.1982
67 (8)
26.02.1983
Silber in UK
1982 Don't Go / Winter Kills 4 (30)
30.08.1982
6 (10)
01.11.1982
2 (8)
03.10.1982
3 (11)
17.07.1982
Silber in UK
1982 Situation / Situation (Dub Version) - - - 73 (8)
18.09.1982
nur in USA veröffentlicht
1982 The Other Side of Love / Ode to Boy 35 (14)
20.12.1982
13 (11)
20.11.1982

Rezeption[Bearbeiten]

Der Musikexpress nannte Upstairs at Eric’s damals „eine der aufregendsten Platten des Jahres“ 1982.[11]. David Jefferies von allmusic vergleicht die Debütalben von Depeche Mode und Yazoo und kommt zu dem Urteil: „Während Speak & Spell deutlich das konsistentere Album ist, überzeugt Upstairs at Eric’s mehr und schlägt die Platte von Depeche in Substanz und Ehrgeiz, und ist beim Gefühl Lichtjahre voraus.“[12]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. BPI: Certified Awards Search. In: BPI.co.uk. Abgerufen am 16. Juni 2011 (englisch, Suchstichwort: Yazoo).
  2. a b Interview mit Vince Clarke & Eric Radcliffe, Electronic and Music Maker, Ausgabe März 1984, S. 46 - 49
  3. a b Certified Awards Search. In: bpi.co.uk. Abgerufen am 27. August 2009.
  4. Yazoo in den deutschen Albencharts. In: Musicline.de. PhonoNet GmbH, abgerufen am 16. Juni 2011.
  5. a b Yazoo in der österreichischen Hitparade. In: austriancharts.at. Hung Medien, abgerufen am 16. Juni 2011.
  6. a b Yazoo in der Schweizer Hitparade. In: hitparade.ch. Hung Medien, abgerufen am 16. Juni 2011.
  7. a b Yazoo in den UK-Charts. In: chartstats.com. Abgerufen am 16. Juni 2011.
  8. a b Yaz in den Billboard 200. In: billboard.com. Abgerufen am 16. Juni 2011.
  9. Yazoo in den Billboard Charts. In: billboard.com. Abgerufen am 16. Juni 2011.
  10. Yazoo in den deutschen Singlecharts. In: Musicline.de. PhonoNet GmbH, abgerufen am 16. Juni 2011.
  11.  Christian Graf: Rockmusiklexikon. Europa / Bd. 2, L–Z, Taurus Press, Hamburg 1986, ISBN 3-922542-22-0 (S. 435–866)., S. 830
  12. David Jeffries: Upstairs at Eric’s bei allmusic. In: allmusic.com. Abgerufen am 16. Juni 2011 (englisch).