Urkanton

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Die territoriale Entwicklung der Eidgenossenschaft 1291–1797

Die Urkantone, auch Waldstätte genannt, sind die drei ersten Kantone des Bündnisses der Eidgenossenschaft. Die Bezeichnung umfasst die Kantone Uri, Schwyz und Unterwalden.

Als Datum ihres Zusammenschlusses gilt das Unterzeichnungsdatum des ältesten erhaltenen Bundesbriefes zu Beginn des Monates August im Jahre 1291. Es bestand jedoch zwischen den Urkantonen ein schon zuvor allmählich aufgebautes Geflecht von Bündnissen und gegenseitigen Hilfeleistungen, ohne dass ein einzelnes Ereignis besonders hervorsticht, das als eigentliche Gründung der Schweiz bezeichnet werden könnte.

Aus diesem Bund entwickelte sich im Laufe der Jahrhunderte durch weitere Bündnisse und kriegerische Expansion die Schweiz in ihrem heutigen Umfang.

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]