Urlaub für die Liebe

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Filmdaten
Deutscher Titel Urlaub für die Liebe
Originaltitel The Clock
Produktionsland USA
Originalsprache Englisch
Erscheinungsjahr 1945
Länge 90 Minuten
Stab
Regie Vincente Minnelli
Drehbuch Robert Nathan
Joseph Schrank
Produktion Arthur Freed
Musik George Bassman
Kamera George J. Folsey
Schnitt George White
Besetzung

Urlaub für die Liebe ist ein US-amerikanischer Spielfilm aus dem Jahr 1945. Der Film entstand nach einer Geschichte von Pauline und Paul Gallico.

Handlung[Bearbeiten]

Der junge Corporal Joe Allen muss in zwei Tagen nach Übersee an die Front des Zweiten Weltkrieges und kommt nach New York City. Dort verliebt er sich auf den ersten Blick in die junge Sekretärin Alice Mayberry. Alice zeigt dem Soldaten New York. Sie besuchen den Central Park und das Metropolitan Museum. Nach einem vergnüglichen Nachmittag verabschiedet Joe Alice, die mit dem Bus nach Hause fährt. Doch Joe ist der Gedanke sie niemals wiederzusehen unerträglich und verfolgt den Bus. Alice verabredet sich mit ihm für den Abend. Zu Hause erzählt Alice ihrer Mitmieterin Helen von der neuen Bekanntschaft. Diese warnt Alice vor einer Liebesgeschichte mit Soldaten, da diese nur von kurzer Dauer sein könnten.

Alice trifft sich zum Abendessen mit Joe und der Abend entwickelt sich so romantisch, dass sie darüber die Zeit vergessen. Alice verpasst den letzten Bus nach Hause. Joe versucht ein Taxi zu bekommen, verwechselt allerdings einen Milchauslieferer mit einem Taxi. Der Milchauslieferer Al Henry verspricht den beiden Alice nach Haus zu bringen, jedoch nur unter der Voraussetzung, dass die beiden ihm bei der Milchauslieferung helfen. Die Lieferungen dauern bis in den frühen Morgen. Al lädt die beiden zu einem Frühstück ein. In einem Restaurant kommt es zu einem Streit mit einem Betrunkenen, der Al niederschlägt. Al ist verletzt und kann die restliche Auslieferung nicht mehr vornehmen. Dies erledigen Alice und Joe für ihn. Zum Dank lädt er die beiden zu sich nach Haus ein, wo Al Henrys Frau ihnen ein Frühstück zubereitet. Die nette Frau sieht sogleich die Verliebtheit des jungen Paares und ist überzeugt davon, dass sie nur eine gemeinsame Zukunft haben, wenn sie auf der Stelle heiraten. Alice und Joe stimmen ihr zu und beschließen zu heiraten.

Mit dem Plan zu heiraten verlassen Alice und Joe die Henrys. In der überfüllten U-Bahn werden sie jedoch getrennt. Verzweifelt beginnen sie sich gegenseitig zu suchen. Zufällig treffen sie an der Pennsylvania Station wieder aufeinander. Sofort gehen sie zum Standesamt und heiraten. Alice ist jedoch plötzlich erschrocken. Ihr ging die Zeremonie zu hektisch und schnell voran. Sie hatte sich eine romantischere Hochzeit vorgestellt. Um sie zu beruhigen geht Joe mit ihr in eine Kirche und sie wiederholen ihren Eheschwur. Nun naht die Zeit des Abschieds. Joe muss sich bei seiner Einheit melden und verabschiedet sich an die Front. Wenn er aus dem Krieg zurückkehrt, können sie ihr Eheleben beginnen.

Hintergrund[Bearbeiten]

Die Rolle der Alice in Urlaub für die Liebe war für Judy Garland die erste dramatische Rolle ihrer Filmkarriere und damit der erste Film, in dem sie kein einziges Lied sang. Sie ist dennoch in diesem Film als Sängerin mit dem Song "If I Had You" zu hören. Das Lied wurde als Hintergrundmusik in dem Film aufgenommen.

Kritiken[Bearbeiten]

„Hollywood-Märchen mit bittersüßem Grundton, routiniert inszeniert, hervorragend besetzt. Reizvoll durch die zahlreichen Originalaufnahmen von New York, wohingegen die drohende Kriegsrealität eher verklärt wird.“

Lexikon des internationalen Films

Weblinks[Bearbeiten]