Ursula Haller

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ursula Haller

Ursula Haller Vannini (* 4. November 1948 in Bern, heimatberechtigt in Reinach und Hasle bei Burgdorf) ist eine Schweizer Politikerin (BDP).

Leben[Bearbeiten]

Haller war von 1985 bis 1998 Stadträtin von Thun (Legislative) und von 1990 bis 1999 Grossrätin des Kantons Bern (1998/99 Grossratspräsidentin). Seit 1999 ist sie Gemeinderätin von Thun (Exekutive, hauptamtlich) und Nationalrätin.

Ursula Haller politisierte nicht immer auf Parteilinie der SVP Schweiz, sondern vertrat den gemässigteren Flügel der Partei.[1] Sie gehört zu den Gründungsmitgliedern der Bürgerlich-Demokratischen Partei.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Ein Statement nach der Abwahl von Bundesrat Blocher in der Tagesschau