Uruguayisches Gesundheitsministerium

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Sitz des Ministeriums in der Avenida 18 de Julio.

Das Ministerium für öffentliche Gesundheit (span. Ministerio de Salud Pública) (MSP) ist eines der Ministerien des Staates Uruguay.

Zu den Aufgaben des Ministeriums zählt die Kontrolle aller staatlichen und privaten Zentren der Gesundheitsfürsorge. Die Position des Gesundheitministers wurde am 5. September 1933 während der Regierungszeit Gabriel Terras geschaffen. Das am 12. Januar 1934 erlassene Gesetz Nr. 9.202, das sogenannte Ley Orgánica de Salud Pública bildete die Grundlage für die Errichtung des Ministeriums. Im Rahmen dieser gesetzlichen Regelung wurden die beiden bis dato existierenden Organe, der Consejo Nacional de Higiene und die Asistencia Pública Nacional zusammengeschlossen. Erster Leiter der neugeschaffenen Behörde war Eduardo Blanco Acevedo. Das Ministerium wurde seit dem 1. März 2010 von Daniel Olesker geleitet, von dem dessen vormaliger Staatssekretär Jorge Enrique Venegas am 19. Juli 2011 die Ministeriumsleitung übernahm.[1] Im Februar 2013 wurde Susana Muñiz neue Gesundheitsministerin.

Bisherige Minister[Bearbeiten]

Minister Zeitraum
Eduardo Blanco Acevedo 1933 - 1936
Juan César Mussio Fournier 1936 - 1943
Folle Joanico 1943 - 1945
Francisco Forteza 1946
Enrique Claveaux 1947 - 1949
Lisandro Cersósimo 1950
Carlos A. Viana Aranguren 1951
Federico García Capurro 1952 - 1954
Julio César Estrella 1. März 1955 - 10. Mai 1956
Vicente Basagoiti 16. Mai 1956 - 30. Oktober 1958
Washington Isola 5. November 1958 - 28. Februar 1959
Carlos Stajano 1. März 1959 - 13. April 1961
Aparicio Méndez 13. April 1961 - 16. Juni 1964
Francisco Rodríguez Camusso 16. Juni 1964 - 28. Februar 1967
Ricardo Yannicelli 1. März 1967 - 20. März 1968
Carlos Queraltó Oribe 20. März 1968 - 13. Juni 1968
Walter Ravenna 20. Juni 1968 - 1. März 1972
Pablo Purriel 1. März 1972 - 27. Juni 1973
Juan Bruno Iruleguy¹ 11. Juli 1973 - 4. Juli 1974
Justo Alonso Leguísamo¹ 4. Juli 1974 - 13. Januar 1976
Mario Arcos Pérez¹ 14. Januar 1976 - 1. September 1976
Antonio Cañellas¹ 1. September 1976 - 1. September 1981
Luis Givogre¹ 1. September 1981 - 1. März 1985
Raúl Ugarte 1. März 1985 - 1. März 1990
Alfredo Solari 1. März 1990 - 24. Mai 1991
Carlos Delpiazzo 10. Juni 1991 - 11. August 1992
Guillermo García Costa 12. August 1992 - 1. März 1995
Alfredo Solari 1. März 1995 - 18. März 1997
Raúl Bustos 18. März 1997 - 1. März 2000
Horacio Fernández Ameglio 1. März 2000 - 15. Mai 2001
Luis Fraschini 15. Mai 2001 - 6. März 2002
Alfonso Varela 6. März 2002 - 19. Februar 2003
Conrado Bonilla 24. Februar 2003 - 1. März 2005
María Julia Muñoz 1. März 2005 - 1. März 2010
Daniel Olesker 1. März 2010 - 19. Juli 2011
Jorge Enrique Venegas 19. Juli 2011 -
Susana Muñiz Februar 2013 -

¹ Minister der Militärregierung während der zivil-militärischen Diktatur (1973-1985) [2]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Venegas asumió en el MSP con "alegría y miedo" (spanisch) in El País vom 20. Juli 2011, abgerufen am 26. Februar 2012
  2. Minister ab 1. März 1955 auf rulers.org