Urve Palo

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Urve Palo (2011)

Urve Palo (* 10. Juli 1972 in Haapsalu) ist eine estnische Politikerin. Von April 2007 bis 2009 war sie Bevölkerungsministerin der Republik Estland. Seit März 2014 ist sie Ministerin für Wirtschaft und Infrastruktur.

Leben und Politik[Bearbeiten]

Urve Palo schloss 1990 das Gymnasium in Värska ab. Sie studierte bis 1994 an der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät der Universität Tartu. Seit 1993 ist sie bei der estnischen Baufirma Saint-Gobain Ehitustooted Eesti AS beschäftigt, deren Leiterin sie seit 1999 ist.

Urve Palo gehört der Sozialdemokratischen Partei Estlands (SDE) an. Von April 2007 bis Mai 2009 war sie im Kabinett von Ministerpräsident Andrus Ansip Bevölkerungsministerin (estnisch Rahvastikuminister). Zu ihren Aufgaben gehörten vor allem die Integration der russischsprachigen Minderheit in Estland und eine stabile demographische Entwicklung der estnischen Gesellschaft.

Seit März 2014 ist Urve Palo Wirtschafts- und Infrastrukturministerin in der sozialliberalen Koalitionsregierung unter Ministerpräsident Taavi Rõivas.

Weblinks[Bearbeiten]