Utahceratops

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Utahceratops
Utahceratops gettyi, Skelettrekonstruktion und Körperumriss. Ockerfarben die aufgefundenen Bestandteile des Skeletts.

Utahceratops gettyi, Skelettrekonstruktion und Körperumriss. Ockerfarben die aufgefundenen Bestandteile des Skeletts.

Zeitliches Auftreten
Oberkreide (spätes Campanium)
76,4 bis 72 Mio. Jahre
Fundorte
Systematik
Marginocephalia
Ceratopsia
Neoceratopsia
Ceratopsidae
Chasmosaurinae
Utahceratops
Wissenschaftlicher Name
Utahceratops
Sampson et al., 2010
Art
  • Utahceratops gettyi (Typ)

Utahceratops („Horngesicht aus Utah“) ist eine Dinosauriergattung aus der Gruppe der Ceratopsia bzw. aus deren Untergruppe Chasmosaurinae. Utahceratops lebte während der Oberkreide (spätes Campanium) in der Gegend des heutigen Utah (USA); ihre Fossilien wurden in der Kaiparowits-Formation freigelegt.

Erstmals beschrieben wurde die Gattung von Forschern um Scott Sampson im Jahr 2010, einzige Art ist Utahceratops gettyi. Das Artepitheton ehrt den Finder des Holotyps, Mike Getty.

Merkmale[Bearbeiten]

Der Holotyp (Exemplarnummer UMNH VP 16784) ist ein teilweise erhaltener Schädel. Weitere Funde schließen einen nahezu vollständigen, 2,3 Meter langen Schädel, der in Verbindung mit dem Restskelett gefunden wurde, den fragmentarischen Schädel eines Jungtiers sowie einige isoliert gefundene Schädelknochen mit ein.

Von anderen Vertretern der Ceratopsia unterscheidet sich Utahceratops von einer Reihe von einzigartigen Merkmalen (Autapomorphien): So sitzt das Nasenhorn relativ weit hinten und befindet sich fast gänzlich hinter den Nasenöffnungen. Die Überaugenhörner sind kurz, robust und schräg nach oben und zur Seite (dorsolateral) gerichtet. Sie sind abgeplattet und an der Spitze stumpf. Der Nackenschild zeigt wie bei anderen Ceratopsiden einen Kranz aus stachelartigen Fortsätzen. Die mittleren dieser Fortsätze an den Seiten des Nackenschilds (die mittleren Episquamosale) waren bei Utahceratops besonders niedrig und länglich und wurden teilweise über 10 Zentimeter lang.

Quelle[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Utahceratops – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien