Utopia (EP)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Utopia
Extended Play von Kerli
Veröffentlichung 19. März 2013
Label Island Def Jam Music Group
Format CD, Download
Genre Electropop
Anzahl der Titel 6+1
Laufzeit 24:21
Produktion SeventyEight (Svante Halldin, Jakob Hazell), Switch, Kerli Kõiv, Brian Ziff
Chronologie
Love Is Dead
(2008)
Utopia TBA
(2013)
Singleauskopplung
29. Oktober 2012 The Lucky Ones

Utopia ist das zweite Mini-Album und somit die insgesamt dritte Veröffentlichung der estnischen Sängerin und Songwriterin Kerli. Es wurde am 19. März 2013 bei Island Def Jam Music Group veröffentlicht. Ursprünglich als vollständiges Album angedacht, wurde die Veröffentlichung von Utopia nach der unautorisierten Veröffentlichung des Albums auf zahlreichen Downloadportalen[1] verschoben. Im Gegensatz zum Debütalbum Love Is Dead, welches in seiner Zusammensetzung eine Mischung aus Pop und Gothic Rock ist, sind die Titel auf Utopia eher dem Electropop zuzuordnen. Kerli selbst bezeichnet den Stil ihrer Veröffentlichung als "Bubble Goth".[2]

Der zweite Track der EP, The Lucky Ones, wurde am 29. Oktober 2012 als digitale Single auf iTunes veröffentlicht.[3]

Hintergründe[Bearbeiten]

Kerli beschreibt in einem Statement Utopia als ihre "Suche nach Liebe und Freude" und sagt, dass sie "große persönliche Veränderungen" durchlaufen hat, während sie die Titel für das Album geschrieben hat.[4] Utopia stellt mit seinen eher fröhlichen Inhalten einen starken Kontrast zum düsteren Vorgänger Love Is Dead dar.

Inhalt[Bearbeiten]

In Can't Control the Kids geht es um die "Macht, die die Jugendlichen von heute aufgrund der Technologie und des Internets haben", sowie die Tatsache, dass es "jedem, der einen Laptop besitzt, möglich ist, etwas einmaliges zu erschaffen und es mit dem Rest der Welt zu teilen".[5] The Lucky Ones schrieb Kerli nachdem einer ihrer Freunde den Krebs besiegt hatte und so eine "zweite Chance" bekam.[6] In der Ballade Love Me or Leave Me behandelt Kerli die schwierige Situation, in einer Beziehung mit einer Person zu sein und die Gefühle des Partners nicht zu kennen, die nicht sie selbst, sondern eine Freundin von ihr erlebte.[7]

Titelliste[Bearbeiten]

Track Titel Songwriting Produktion
1 Can't Control the Kids Kerli Kõiv, Svante Clas Halldin, Jakob Gustav Hazel SeventyEight
2 The Lucky Ones
3 Love Me or Leave Me
4 Sugar Kõiv, Switch, Danny Taylor Switch
5 Here and Now Kõiv, Halldin, Hazel SeventyEight
6 Chemical Kõiv Kõiv, Brian Ziff
7 The Lucky Ones (Syn Cole vs. Kerli Remix) Kõiv, Halldin, Hazel SeventyEight, Syn Cole

Charts[Bearbeiten]

Platzierungen[Bearbeiten]

Charts Höchstposition[8]
US Billboard 200 196

Weiterführendes[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. https://www.facebook.com/Kerli/posts/10151369018564415
  2. http://www.formspring.me/bubblegoth/q/1584918327
  3. https://itunes.apple.com/us/album/the-lucky-ones-single/id572549822
  4. http://on.aol.com/video/kerli-discusses-her-new-ep-utopia-517652817
  5. http://www.purevolume.com/news/stream-kerli-cant-control-the-kids-listen-utopia
  6. http://new.livestream.com/livestreamsessions/Kerli
  7. https://www.youtube.com/watch?v=dWbZPaAh9xg&feature=player_embedded
  8. Kerli - Chart History, Billboard, billboard.com