Utrechts Conservatorium

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Gebouw voor Kunsten en Wetenschappen, einer der beiden Domizile des Utrechts Conservatorium.

Das Utrechts Conservatorium ist eines der neun Konservatorien in den Niederlanden.

Es wurde 1875 als Toonkunst-Muziekschool gegründet. Seit 1974 hat es seine Domizile im ehemaligen Konzertsaal des Gebouw voor Kunsten en Wetenschappen und im ehemaligen Siechenhaus St. Joannes de Deo, beide am Mariaplaats gelegen. 1987 wurde das Konservatorium gemeinsam mit der Nederlandse Beiaardschool (Niederländische Carillonspielerschule) in Amersfoort und dem Nederlands Instituut voor Kerkmuziek (Niederländisches Institut für Kirchenmusik) zusammengefasst zur Fakultät Musik der Hogeschool voor de Kunsten Utrecht (Kunsthochschule Utrecht).

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Utrechts Conservatorium – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien