Uwe Frankenberger

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Uwe Frankenberger (2013).

Uwe Kurt Horst Frankenberger (* 15. Mai 1955 in Trendelburg) ist ein deutscher Politiker (SPD) und seit 1997 Fraktionsvorsitzender der SPD in Kassel. Außerdem ist er Mitglied des Hessischen Landtages.

Beruf und Partei[Bearbeiten]

Nach der Ausbildung zum Groß- und Außenhandelskaufmann wurde er 1986 Diplom-Handelslehrer. Ab 1988 wurde er tätig in der Erwachsenenbildung und unterrichtete ab 1991 in verschiedenen kaufmännischen Schulen in Kassel und Fulda. Seit 1976 ist er Mitglied der SPD, seit 1985 Mitglied der Stadtverordnetenversammlung und seit 1997 Fraktionsvorsitzender. Von 1999 bis 2001 und von 2005 bis 2006 war er stellvertretender Unterbezirksvorsitzender.

Dem Hessischen Landtag gehört er seit 1999 an. Bei der Landtagswahl in Hessen 2008 am 27. Januar 2008 trat Frankenberger für den Wahlkreis Kassel-Stadt I als Direktkandidat an und konnte sich u.a. gegen Eva Kühne-Hörmann, der Kandidatin der CDU, durchsetzen[1].

Familie[Bearbeiten]

Uwe Frankenberger ist mit Gudrun Frankenberger verheiratet und hat zwei Kinder.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Uwe Frankenberger – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Fußnoten[Bearbeiten]

  1. Wahlberichterstattung des Hessischen Rundfunks