Uzdowo

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Uzdowo
Uzdowo führt kein Wappen
Uzdowo (Polen)
Uzdowo
Uzdowo
Basisdaten
Staat: Polen
Woiwodschaft: Ermland-Masuren
Landkreis: Działdowo
Gmina: Działdowo
Geographische Lage: 53° 21′ N, 20° 6′ O53.3520.1Koordinaten: 53° 21′ 0″ N, 20° 6′ 0″ O
Einwohner: 1000
Postleitzahl: 13-214
Telefonvorwahl: (+48) 23
Kfz-Kennzeichen: NDZ
Wirtschaft und Verkehr
Nächster int. Flughafen: Warschau

Uzdowo [uzˈdɔvɔ] (deutsch: Usdau) ist eine Ortschaft der Gemeinde Działdowo in Polen. Sie liegt 15 km nordwestlich der Stadt Działdowo (Soldau) und gehört dem Powiat Działdowski, Woiwodschaft Ermland-Masuren an.

Geschichte[Bearbeiten]

Gedenkstein in Usdau

Der Ort wurde im Verlauf der Schlacht bei Tannenberg beim Gefecht von Usdau am 27. August 1914 fast vollständig zerstört. Noch im Ersten Weltkrieg begann der Wiederaufbau.

1920 fiel der Ort ohne Volksabstimmung durch den Versailler Vertrag an Polen. Nach Beginn des Zweiten Weltkrieges, gehörte er ab 26. Oktober 1939 kurzzeitig zum neu geschaffenen Landkreis Soldau und ab 24. April 1940 wieder, wie schon bis 1920, zum Landkreis Neidenburg. Im Januar 1945 wurde der Ort von der sowjetischen Truppen erobert. Im Anschluss kam Usdau wieder zu Polen.

Eine Kirche existierte in Usdau bereits in vorreformatorischer Zeit. Zum Kirchspiel gehörten auch die Orte Crämersdorf, Meischlitz, Groß-Tauersee, Schönkau.