Vânju Mare

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Vânju Mare
Vânju Mare führt kein Wappen
Vânju Mare (Rumänien)
Paris plan pointer b jms.svg
Basisdaten
Staat: Rumänien
Historische Region: Kleine Walachei
Kreis: Mehedinți
Koordinaten: 44° 26′ N, 22° 52′ O44.42611111111122.869166666667100Koordinaten: 44° 25′ 34″ N, 22° 52′ 9″ O
Zeitzone: OEZ (UTC+2)
Höhe: 100 m
Fläche: 76,20 km²
Einwohner: 5.311 (20. Oktober 2011[1])
Bevölkerungsdichte: 70 Einwohner je km²
Postleitzahl: 225400
Telefonvorwahl: (+40) 02 52
Kfz-Kennzeichen: MH
Struktur und Verwaltung (Stand: 2012)
Gemeindeart: Stadt
Gliederung: 4 Gemarkungen/Katastralgemeinden: Orevița Mare, Nicolae Bălcescu, Traian, Bucura
Bürgermeister: C. Nicolae Rugină (PSD+PNL MH)
Postanschrift: Str. Rahovei, nr. 8
loc. Vânju Mare, jud. Mehedinți, RO−225400
Website:

Vânju Mare oder auch Vînju Mare [ˈvɨnʒu mare] ist eine Kleinstadt im Kreis Mehedinți in Rumänien.

Lage[Bearbeiten]

Vânju Mare liegt in der Kleinen Walachei, etwa 15 km östlich der hier südwärts fließenden Donau. Die Kreishauptstadt Drobeta Turnu Severin befindet sich etwa 30 km nordwestlich.

Geschichte[Bearbeiten]

Archäologische Funde der Region stammen aus der Stein-, Bronze- und Eisenzeit. Vânju Mare wurde 1772 erstmals urkundlich erwähnt, der eingemeindete Ort Orevița Mare bereits 1652. Die Ansiedlung wurde begünstigt durch fruchtbare Böden. 1968 wurde der Ort zur Stadt erklärt.[2] Der wichtigste Erwerbszweig von Vânju Mare ist die Landwirtschaft, insbesondere der Weinbau.

Bevölkerung[Bearbeiten]

Bei der Volkszählung 2002 wurden in der Stadt 6.590 Einwohner gezählt, darunter 6.838 Rumänen und 101 Roma.[3] Etwa 3.800 lebten in Vânju Mare selbst, die übrigen in den vier eingemeindeten Ortschaften.[4]

Verkehr[Bearbeiten]

Vânju Mare verfügt über keinen Bahnanschluss. Durch die Stadt verläuft die Nationalstraße 56A von Craiova nach Calafat. Es bestehen regelmäßige Busverbindungen nach Drobeta Turnu Severin und Calafat.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

  • Naturreservat Lunca Vanjului (botanisch interessanter Wald)

Söhne und Töchter der Stadt[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Vânju Mare – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Volkszählung 2011 in Rumänien bei citypopulation.de
  2. Tourismguide.ro, abgerufen am 18. April 2009
  3. Volkszählung 2002, abgerufen am 18. April 2009
  4. receptie.ro, abgerufen am 18. April 2009