Västerlånggatan

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Västerlånggatan
Västerlånggatan, Dezember 2009

Västerlånggatan und Österlånggatan sind zwei Straßen in der Altstadt Gamla Stan von Stockholm.

Västerlånggatan und Österlånggatan waren lange Zeit die Hauptstraßen von Gamla Stan. Sie folgten dem Verlauf der ersten Stadt- respektive Verteidigungsmauer, die jeweils oberhalb der Straßen verlief. Sie verlaufen in nord-südlicher Richtung und treffen am Järntorget (Eisenmarkt) zusammen. Beide wurden schon im 15. Jahrhundert schriftlich erwähnt und hießen 1444 Allmänningsgatan (Straße der Allgemeinheit) respektive Långa gatan (Lange Straße), manchmal mit dem Zusatz "westlich" und "östlich". 1546 wird die Västerlångatan "Westra longgatun" und 1558 die Österlånggatan "Østra long gatun" genannt.

Die Bebauung besteht heute hauptsächlich aus mehrgeschossigen, verputzten Steinhäusern aus dem 18. und 19. Jahrhundert. Während die Österlånggatan touristisch eine mehr zurückgezogene Rolle spielt, ist die Västerlånggatan Gamla Stans große Einkaufsstraße mit touristenangepassten Restaurants und Souvenirshops.

Am Freitag, dem 28. Februar 1986 verließ Olof Palme mit seiner Frau Lisbeth gegen 20:30 seine Wohnung in der Västerlånggatan 31 und ging zu Fuß zur U-Bahn-Station Gamla Stan. Er sollte nicht zurückkehren, denn er wurde in derselben Nacht am Sveavägen ermordet.

Literatur[Bearbeiten]

  • Nils-Gustaf Stahre u.a.: Stockholms gatunamn. In: Stockholmsmonografier. Almqvist & Wiksell, Uppsala 1982, ISBN 91-38-72610-6, S. 77ff.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Västerlånggatan – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

59.32277777777818.072777777778Koordinaten: 59° 19′ 22″ N, 18° 4′ 22″ O