Västra stambanan

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Stockholm–Göteborg
Streckennummer: 1
Streckenlänge: 455 km
Spurweite: 1435 mm (Normalspur)
Stromsystem: 15 kV 16⅔ Hz ~
Höchstgeschwindigkeit: 200[1] km/h
Zweigleisigkeit: durchgängig
viergleisig: Stockholm S–Flemingsberg
BSicon .svgBSicon STR.svgBSicon extSTR.svg
von Uppsala und Västerås
BSicon .svgBSicon BHF.svgBSicon extBHF.svg
0 Stockholm C Stockholm commuter rail
BSicon .svgBSicon WBRÜCKE1.svgBSicon extSTR.svg
Norrström
BSicon .svgBSicon TUNNEL2.svgBSicon extSTR.svg
Riddarholmen
BSicon .svgBSicon WBRÜCKE1.svgBSicon extSTR.svg
Söderström
BSicon .svgBSicon tSTRa.svgBSicon extSTR.svg
BSicon .svgBSicon etABZrg.svgBSicon extSTRrf.svg
Citybanan im Bau
   
2 Stockholm S nur Stockholm commuter rail
Tunnel – Ende
Brücke über Wasserlauf (mittel)
Årstabroarna
BSicon BS2+l.svgBSicon BS2+r.svg
BSicon HST.svgBSicon STR.svg
5 Årstaberg nur Stockholm commuter rail
BSicon STR.svgBSicon DST.svg
Älvsjö Güterbahnhof
BSicon BS2l.svgBSicon BS2r.svg
Abzweig – in Gegenrichtung: nach links
von Liljeholmen
Bahnhof, Station
8 Älvsjö nurStockholm commuter rail
Abzweig – in Fahrtrichtung: nach links
nach Nynäshamn
Haltepunkt, Haltestelle
11,5 Stuvsta nur Stockholm commuter rail
Haltepunkt, Haltestelle
14 Huddinge nur Stockholm commuter rail
Bahnhof, Station
16 Flemingsberg
BSicon .svgBSicon ABZlf.svgBSicon STRlg.svg
Grödingebanan
BSicon .svgBSicon STR.svgBSicon TUNNEL1.svg
Lidatunneln (1780 m)
BSicon .svgBSicon STR.svgBSicon TUNNEL1.svg
Karlslundstunneln (1300 m)
BSicon .svgBSicon STR.svgBSicon TUNNEL2.svg
Malmsjötunneln (900 m)
BSicon .svgBSicon TUNNEL2.svgBSicon STR.svg
Tunnel (≈200 m)
BSicon .svgBSicon HST.svgBSicon STR.svg
Tullinge nur Stockholm commuter rail
BSicon .svgBSicon DST.svgBSicon STR.svg
Utsikten
BSicon .svgBSicon HST.svgBSicon STR.svg
Tumba Stockholm commuter rail
BSicon .svgBSicon DST.svgBSicon STR.svg
Söderby
BSicon .svgBSicon STR.svgBSicon DST.svg
Björnkulla
BSicon .svgBSicon STR.svgBSicon DST.svg
Malmsjö
BSicon .svgBSicon DST.svgBSicon STR.svg
Garnudden
BSicon .svgBSicon HST.svgBSicon STR.svg
Rönninge nur Stockholm commuter rail
BSicon .svgBSicon DST.svgBSicon STR.svg
Dånviken
BSicon .svgBSicon TUNNEL2.svgBSicon STR.svg
Tunnel (≈300 m)
BSicon .svgBSicon BHF.svgBSicon STR.svg
Östertälje nur Stockholm commuter rail
BSicon KHSTl.svgBSicon ABZlg.svgBSicon STR.svg
Södertälje centrum nurStockholm commuter rail
BSicon .svgBSicon BHF.svgBSicon STR.svg
Södertälje hamn nur Stockholm commuter rail
BSicon .svgBSicon WBRÜCKE1.svgBSicon STR.svg
Södertälje järnvägsbro, Igelstaviken (≈300 m)
BSicon .svgBSicon STR.svgBSicon WBRÜCKE.svg
Igelstabron, Igelstaviken (2140 m)
BSicon .svgBSicon BHF.svgBSicon BHF.svg
37 Södertälje syd undre / övre (Übergang mit Fahrtreppe)
BSicon STRrg.svgBSicon ABZrf.svgBSicon STR.svg
nach Valskog
BSicon ABZqr.svgBSicon KRZu.svgBSicon ABZrf.svg
nach Valskog
BSicon .svgBSicon STR.svgBSicon TUNNEL2.svg
Gliatunneln (660 m)
BSicon .svgBSicon TUNNEL2.svgBSicon STR.svg
Tunnel (≈400 m)
BSicon .svgBSicon TUNNEL2.svgBSicon STR.svg
Tunnel (≈150 m)
BSicon .svgBSicon DST.svgBSicon STR.svg
Bränninge
BSicon .svgBSicon ABZrg.svgBSicon STRrf.svg
Grödingebanan
Bahnhof, Station
48 Järna
Abzweig – in Fahrtrichtung: nach links
Bahnstrecke Järna–Åby nach Norrköping
Haltepunkt, Haltestelle
59 Mölnbo
Bahnhof, Station
66 Gnesta
Bahnhof ohne Personenverkehr
71 Kolke
Bahnhof ohne Personenverkehr
75 Björnlunda (ehem. P.-Halt)
Bahnhof ohne Personenverkehr
84 Stjärnhov (ehem. P.-Halt)
Bahnhof ohne Personenverkehr
93 Nyckelsjön
Bahnhof ohne Personenverkehr
96 Sparreholm (ehem. P.-Halt)
Bahnhof ohne Personenverkehr
103 Skebokvarn (ehem. P.-Halt)
Planfreie Kreuzung – unten
Bahnstrecke Kolbäck–Oxelösund
Abzweig – in Gegenrichtung: nach links
von Kolbäck
Bahnhof, Station
111 Flen
   
116 Holbonäs
Bahnhof ohne Personenverkehr
119 Sköldinge (ehem. P.-Halt)
Bahnhof ohne Personenverkehr
123 Valla (ehem. P.-Halt)
Bahnhof ohne Personenverkehr
126 Stolpstugan
Bahnhof, Station
134 Katrineholm
Gleisdreieck – geradeaus, nach links, von links
zur Södra stambanan
   
137 Stettin
Bahnhof ohne Personenverkehr
142 Baggetorp (ehem. P.-Halt)
   
149 Viala
Bahnhof, Station
155 Vingåker
   
160 Billsbro
Bahnhof ohne Personenverkehr
164 Högsjö (ehem. P.-Halt)
Bahnhof ohne Personenverkehr
175 Kilsmo (ehem. P.-Halt)
Bahnhof ohne Personenverkehr
185 Pålsboda (ehem. P.-Halt)
   
Örebro–Pålsboda Järnväg nach Örebro
   
Pålsboda–Finspångs Järnväg nach Finspång
   
193 Melsäter
BSicon .svgBSicon ABZg+lr.svgBSicon STRlg.svg
von Storvik
BSicon .svgBSicon BHF.svgBSicon STR.svg
198 Hallsberg
BSicon STRrg.svgBSicon ABZrf.svgBSicon STR.svg
BSicon DST.svgBSicon STR.svgBSicon STR.svg
Hallsberg rbg
BSicon STR.svgBSicon DST.svgBSicon STR.svg
Hallsberg posten
BSicon ABZlf.svgBSicon KRZu.svgBSicon ABZql.svg
nach Mjölby
BSicon STRlf.svgBSicon ABZlg.svgBSicon .svg
BSicon .svgBSicon DST.svgBSicon .svg
205 Tälle früher Haltestelle Tälle grindar
Bahnhof ohne Personenverkehr
207 Östansjö (ehem. P.-Halt)
Bahnhof ohne Personenverkehr
214 Vretstorp (ehem. P.-Halt)
Bahnhof ohne Personenverkehr
220 Linddalen früher Hst.
Gleisdreieck – geradeaus, nach rechts, von rechts
nach Oslo und von Kristinehamn
Bahnhof, Station
229 Laxå
Bahnhof ohne Personenverkehr
243 Finnerödja (ehem. P.-Halt)
Haltepunkt, Haltestelle
252 Gårdsjö
Abzweig – in Fahrtrichtung: nach rechts
Bahnstrecke Gårdsjö–Håkantorp nach Håkantorp
Bahnhof ohne Personenverkehr
260 Älgarås (ehem. P.-Halt)
Bahnhof ohne Personenverkehr
267 Slätte (ehem. P.-Halt)
   
Göta-Kanal
Bahnhof, Station
274 Töreboda
   
281 Fägre
Bahnhof ohne Personenverkehr
287 Moholm (ehem. P.-Halt)
Brücke über Wasserlauf (mittel)
Tidan
   
291 Tidan
Bahnhof ohne Personenverkehr
298 Väring (ehem. P.-Halt)
   
302 Ulvåker
   
304 Åkleby
   
311 Kjepplunda Kalkbruk
   
Bahnstrecke Skövde–Karlsborg von Karlsborg
Bahnhof, Station
313,173 Skövde
   
315 Karlsro Kalkbruk
   
319 Skultorp
Bahnhof, Station
322 Regumatorp
   
325 Lilla Borgunda
Bahnhof, Station
329 Stenstorp
   
335 Valtorp
   
336 Berga
   
338 Tomten
   
339 Torbjörntorp
Bahnhof, Station
344 Falköping
Abzweig – in Fahrtrichtung: nach links
nach Nässjö
   
352 Odensberg
Haltepunkt, Haltestelle
358 Floby früher Sörby
Brücke über Wasserlauf (mittel)
Lidan
Bahnhof ohne Personenverkehr
366 Källeryd (ehem. P.-Halt)
   
370 Fåglavik
Brücke über Wasserlauf (mittel)
Nossan
Abzweig – in Gegenrichtung: nach links und rechts
von Uddevalla und Borås
Bahnhof, Station
378 Herrljunga
   
3383 Remmenedal
Bahnhof, Station
391 Vårgårda
   
395 Torvfabriken
Brücke über Wasserlauf (mittel)
Säveån
   
397 Lagmansholm
Bahnhof ohne Personenverkehr
402 Algutsgården
Bahnhof, Station
406 Torp
Brücke über Wasserlauf (mittel)
Säveån
Bahnhof, Station
412 Alingsås
   
415 Lövekulle
Bahnhof ohne Personenverkehr
418 Bryngenäs (ehem. P.-Halt)
Haltepunkt, Haltestelle
419 Västra Bodarna nur Pendeltåg
Haltepunkt, Haltestelle
423 Norsesund nur Pendeltåg
Bahnhof ohne Personenverkehr
423 Norsesunds Västra (ehem. P.-Halt)
Tunnel – bei mehreren Tunneln in Folge
Ubbaredstunneln 2
Tunnel – bei mehreren Tunneln in Folge
Ubbaredstunneln 1
Haltepunkt, Haltestelle
430 Floda nur Pendeltåg
Haltepunkt, Haltestelle
434 Stenkullen nur Pendeltåg
   
436 Hedefors
Brücke über Wasserlauf (mittel)
Säveån
Bahnhof, Station
438 Lerum nur Pendeltåg
Haltepunkt, Haltestelle
439 Aspedalen
Haltepunkt, Haltestelle
440 Aspen nur Pendeltåg
Tunnel – bei mehreren Tunneln in Folge
Aspentunneln (272 m)
Brücke über Wasserlauf (mittel)
Säveån
Bahnhof ohne Personenverkehr
443 Jonsereds Östra (ehem. P.-Halt)
Tunnel – bei mehreren Tunneln in Folge
Jonseredtunneln (187 m)
Haltepunkt, Haltestelle
444 Jonsered västra nur Pendeltåg
   
445 Bokedalen
   
446 Kåhög
Bahnhof, Station
449 Partille nur Pendeltåg
   
450 Ugglum
Brücke über Wasserlauf (mittel)
Säveån
Bahnhof ohne Personenverkehr
451 Sävedalen
BSicon BS2+l.svgBSicon BS2+r.svg
BSicon DST.svgBSicon STR.svg
Sävenäs Rangierbahnhof
BSicon STR.svgBSicon eDST.svg
453 Sävenäs Lastplats
BSicon STR.svgBSicon BHF.svg
454 Sävenäs nur Pendeltåg
BSicon BS2l.svgBSicon BS2r.svg
Gleisdreieck – geradeaus, nach rechts, von rechts
von Strömstad und von Kil/Oslo
Bahnhof ohne Personenverkehr
455 Olskroken (ehem. P.-Halt)
Abzweig – in Fahrtrichtung: nach rechts
nach Göteborg N Güterbahnhof
Gleisdreieck – geradeaus, nach links, von links
von Lund und Kalmar/Karlskrona
Kopfbahnhof – Streckenende
457 Göteborg C

Västra stambanan (Westliche Stammbahn) ist eine Eisenbahnstrecke in Südschweden, die von Göteborg nach Stockholm führt. Sie verbindet die beiden größten schwedischen Städte und ist eine der wichtigsten Schienenverbindungen des Landes.

Geschichte[Bearbeiten]

Hallsberg, ein wichtiger Knotenpunkt

Mitte des 19. Jahrhunderts beschloss der Schwedische Reichstag, ein Eisenbahnnetz, bestehend aus Stammbahnen zu errichten. Es galt vor allem, die Bahnlinien aus Stockholm Richtung Göteborg und Schonen auszubauen. Für die Västra stambana nach Göteborg beschloss man, die kürzeste Strecke zu bauen, die dadurch dann wichtige Städte wie Skara und Örebro nicht berührte.

Am 1. Dezember 1856 wurde der erste Streckenabschnitt von Göteborg nach Jonsered eingeweiht. Im November 1862 war die ganze Strecke fertiggestellt. Die Reisezeit betrug 14 Stunden.

Bis 1926 wurde die Elektrifizierung abgeschlossen, 1958 war die gesamte Strecke zweigleisig ausgebaut.

Seit 1990 befährt der Hochgeschwindigkeitszug SJ X2 die Västra stambana mit 200 km/h und verkürzte so die Fahrzeit für die Fahrt von Göteborg nach Stockholm auf drei Stunden. 1995 wurde eine Neubaustrecke von Järna nach Flemingsberg, an Södertälje vorbei, eröffnet. Mittlerweile ist der Abschnitt von Järna nach Stockholm S mit vier Gleisen ausgestattet, zwei für Fernzüge und zwei für Vorortzüge. Zwischen Göteborg und Alingsås gibt es zwei Gleise für den Mischverkehr mit X2000, Regionalzügen, Pendeltåg und Güterzügen.

Die Strecke wird von SJ AB befahren, regional jedoch zusätzlich von anderen Betreibern wie Västtrafik und Storstockholms Lokaltrafik.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Största tillåtna hastighet per stråk. In: Järnvägsnätsbeskrivning 2012. trafikverket.se, 2. April 2012, abgerufen am 30. Oktober 2013 (PDF; 21 kB, schwedisch).

Weblinks[Bearbeiten]