Víkurskarð

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Víkurskarð
Eyjafjörður, die Auffahrt zur Passhöhe liegt bei der großen Bucht zur Rechten

Eyjafjörður, die Auffahrt zur Passhöhe liegt bei der großen Bucht zur Rechten

Passhöhe 325 m
Ausbau Passstraße
Erbaut 1985
Karte (Island)
Víkurskarð (Island)
Víkurskarð
Koordinaten 65° 48′ 24″ N, 17° 57′ 59″ W65.80658-17.96651325Koordinaten: 65° 48′ 24″ N, 17° 57′ 59″ W

k

Der Víkurskarð ist eine Bergstraße mit Pass im Nordosten von Island. Der 325 m [1] hohe Pass befindet sich auf der Ringstraße zwischen Akureyri und dem See Mývatn im Süden des Gemeindegebiets von Grýtubakki.

Charakteristika[Bearbeiten]

Von Akureyri aus quert die Straße zunächst in östlicher Richtung den Fjord Eyjafjörður. An diesem führt sie rund 20 km entlang Richtung Fjordausgang. Der Aufstieg zum Pass beginnt etwa bei der Wegabzweigung zum Museumhof Laufás und nach Grenivík. Steil und mit bei entsprechendem Wetter sehr guter Aussicht auf den Fjord windet sich die Straße in Serpentinen hinauf.

Auf der Passhöhe liegt ein Parkplatz, von dem aus man jedoch keinerlei Aussicht hat. Er dient mehr den Jägern und Viehtreibern.

Auf der anderen Seite führt die Straße dann relativ sanft hinunter in das Tal Fnjóskadalur. Dort findet man viele Waldpflanzungen deren größte der Vaglaskógur ist.

Winterliches Verkehrshindernis[Bearbeiten]

Im Winter kann sich der Pass zu einem beträchtlichen Verkehrshindernis entwickeln, deswegen wird der Tunnel Vaðlaheiðargöng seit 2013 gebaut, er soll Ende 2016 fertig sein.

Bei der Auffahrt zum Pass sieht man eine elektronische Anzeigetafel mit Informationen zur Temperatur sowie zu den Windgeschwindigkeiten (in m/s).

Früherer Wegverlauf[Bearbeiten]

Seit etwa 1930 üher verlief die Ringstraße über den Pass Steinsskarð auf der Hochebene Vaðlaheiði. Dieser liegt zwar acht Kilometer südlich, aber 13 Serpentinen vor und hinter dem Pass erschweren den Weg. Die Fahrstrecke zwischen Akureyri zum Mývatn verkürzt sich nur um 3 Kilometer. Der Pass über den Víkurskarð wurde 1985 fertiggestellt.

Siehe auch[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. http://www.vegagerdin.is/vefur2.nsf/Files/yfir_sjo/$file/Yfir_sjo.pdf