Võru (Landgemeinde)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Võru
Wappen
Wappen
Flagge
Flagge
Staat: Estland Estland
Kreis: Võrumaa lipp.svg Võru
Koordinaten: 57° 51′ N, 27° 1′ O57.85083333333327.022777777778Koordinaten: 57° 51′ N, 27° 1′ O
Fläche: 202,5 km²
 
Einwohner: 4.807 (2006)
Bevölkerungsdichte: 24 Einwohner je km²
Zeitzone: EET (UTC+2)
 
Webpräsenz:
Karte von Estland, Position von Võru hervorgehoben

Die Landgemeinde Võru (deutsch: Werro) liegt in einem Radius von 15 km um die estnische Stadt Võru herum. Sie hat eine Fläche von 202,5 km² und 4.807 Einwohner (Stand: 1. Januar 2006).

Gliederung[Bearbeiten]

Die Landgemeinde umfasst die Dörfer Hannuste, Juba, Kasaritsa, Kirumpää, Kolepi, Koloreino, Kose, Kusma, Kärnamäe, Käätso, Lapi, Lompka, Loosu, Meegomäe, Meeliku, Mõisamäe, Mõksi, Navi, Nooska, Palometsa, Parksepa, Puiga, Raiste, Raudsepa, Roosisaare, Räpo, Sika, Tagaküla, Tootsi, Umbsaare, Väimela, Vagula, Vana-Nursi, Verijärve, Võlsi, Võrumõisa, Võrusoo und Väiso. Das Verwaltungszentrum befindet sich in der Stadt Võru.

Kultur und Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Für Naturtouristen interessant sind die Seen Navi, Alajärv und Mäejärv bei Väimela. Sehenswert ist das dortige zweigeschossige Gutshaus (erbaut 1870-75) im Barockstil. Es brannte während des Ersten Weltkrieges ab, wurde aber 1923-25 originalgetreu wiederhergestellt. Denkmal für Friedrich Reinhold Kreutzwald steht im Kreutzwald-Park.

Weblinks[Bearbeiten]