VIVA UK & Ireland

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
VIVA UK & Ireland
Senderlogo
Viva UK.svg
Allgemeine Informationen
Empfang: Kabel, Satellit und DVB-T
Eigentümer: MTV Networks Europe
Sendebeginn: 26. Oktober 2009
Rechtsform: Privatrechtlich
Programmtyp: Spartenprogramm (Musik)
Liste von Fernsehsendern

Viva UK & Ireland ist ein Ableger des deutschen Senders VIVA Deutschland, der am 26. Oktober 2009 alle Frequenzen des britischen Ablegers des Musiksenders The Music Factory übernommen hat. Viacom betreibt im Vereinigten Königreich sowie Irland neben VIVA noch zahlreiche MTV-Ableger und VH1.

Seit dem 28. März 2013 ist VIVA UK & Ireland über Astra 2A (28,2° Ost) frei empfangbar. Damit steht er nun in Konkurrenz zu einem Dutzend frei empfangbarer Musiksender auf dieser Position.

Am 8.Oktober 2014 wurde bekannt, dass Viacom VIVA UK & Ireland durch den Sender Spike ersetzen will.[1]

Sendungen[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. digitalfernsehen.de: Viacom plant internationale Ableger für US-Sender Spike