VK ZSKA Moskau (Männer)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
VK ZSKA Moskau
Logo ZSKA Moskau.png
Russischer Volleyball-Verband
Vereinsdaten
Gründung 1946
Adresse Moskau
Präsident Dmitri Alexandrowitsch Fomin
Homepage http://cskavolley.ru/
Volleyball-Abteilung
Trainer Jewgeni Borissowitsch lapschin
Co-Trainer Wiktor Pawlowitsch Lebedinzew
Erfolge 3x Russischer Meister
1994, 1995, 1996
33x Sowjetischer Meister
5x Sowjetischer Pokalsieger
1953, 1980, 1982, 1984, 1985
13x Europapokalsieger
(Stand: 08-07-2010)

Der VK ZSKA Moskau (russisch волейбольный клуб ЦСКА) war eine Männer-Volleyballmannschaft aus Moskau, die zum Armeesportklub ZSKA Moskau gehörte und mit 13 Europapokalsiegen und über 30 nationalen Titeln die erfolgreichste Volleyballmannschaft Europas darstellt.

Geschichte[Bearbeiten]

Die Männer-Volleyballmannschaft des Armeesportklubs der Roten Armee wurde 1946 gegründet. Schon 1949 gewann der Verein seinen ersten Meistertitel, dem bis 1991 32 weitere folgen sollten. Zudem wurde ZSKA fünfmal Pokalsieger der UdSSR und nahm am Europapokal der Pokalsieger teil. Diesen konnte der Verein insgesamt 13 Mal gewinnen, wobei er diesen Wettbewerb vor allem in den 1970er und 1980er Jahren dominierte. Nach Auflösung der UdSSR gewann ZSKA weitere Meisterschaften in Russland und den Pokalwettbewerb 1994, stieg aber 2000 in die zweite Spielklasse, die Wysschaja Liga A, ab. Bis 2005 gehörte ZSKA diese Liga an, bevor er in die dritte Liga, die Wysschaja Liga B, abstieg und dort 2006 den achten Platz in der Staffel Europa belegte.

Im Sommer 2007 stand der gesamte Sportklub ZSKA Moskau vor erheblichen finanziellen Problemen und hörte fast auf zu existieren. Die Volleyballmannschaft nahm weiter an der dritten Spielklasse teil, bevor die Volleyballabteilung der Männer 2009 endgültig aufgelöst wurde. Ein Jahr zuvor war bereits die Frauenmannschaft aufgelöst worden.

Erfolge[Bearbeiten]

  • 13facher Sieger des Europapokals der Landesmeister: 1960, 1962, 1973—1975, 1977, 1982, 1983, 1986—1989, 1991
  • Supercup: 1987, 1988, 1991
  • Sowjetischer Meister: 1949, 1950, 1952—1955, 1958, 1960—1962, 1965, 1966, 1970—1983, 1985—1991
  • Sowjetischer Pokalsieger: 1953, 1980, 1982, 1984, 1985
  • Russischer Meister: 1994-1996
  • Russischer Pokalsieger: 1994

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]