VW Citi Golf

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
VW Citi Golf auf südafrikanischer Autobahn
VW Citi Golf der südafrikanischen Polizei
VW Citi Golf R-Line

Der VW Golf I wurde seit 1978 parallel in einem Werk in Südafrika gebaut. 1984 begann die Produktion des Golf II in Südafrika. Nachdem dieser sich aufgrund des höheren Preises schlechter als erwartet verkaufte, wurde die Produktion des Golf I als Citi Golf wieder aufgenommen.

Noch bis 2009, also 35 Jahre nach Vorstellung des ersten VW Golf, wurde der vom Golf I abgeleitete Citi Golf äußerlich weitgehend unverändert in Südafrika hergestellt; unter dem Blech des Fahrzeugs steckte zum Schluss allerdings Golf-III- und Polo-III-Technik. Die Optik ist ein Mix aus Golf-I-, Golf-I-Cabrio- und Golf-II-Elementen, zusammen mit einigen individuellen Designelementen (z. B. Sicke in der C-Säule).

Parallel zum Citi Golf gab es in Südafrika den VW Fox, der dem VW Jetta I sehr ähnlich sieht.

Anfangs war der Citi Golf ausschließlich mit einem 4-Zylinder-Ottomotor mit 1,3 Litern Hubraum und 52 kW (71 PS) erhältlich; als Lackierung standen drei verschiedene Farben zur Auswahl. Die Basismotorisierung wies bei Produktionseinstellung eine Leistung von 54 kW (73 PS) aus 1,4 Liter Hubraum auf, der Innenraum wurde dem Zeitgeist angepasst und hatte ab 2003 einen Armaturenträger vom Škoda Fabia I und ein Lenkrad vom VW Lupo.

Bis zum Jahr 2005 verließen fast 700.000 Exemplare des Citi Golf das Werk in Südafrika. Die Neuzulassungen in Südafrika erreichten 2005 einen neuen Rekord und waren ca. 3,5 mal so hoch wie die des ebenfalls angebotenen, aber weitaus teureren Golf V.

Der Citi Golf wurde ausschließlich als Rechtslenker produziert und erfüllte lediglich die Abgasnorm EU2. Damit konnte er in der EU nicht als Neufahrzeug zugelassen werden; hier galt seit dem 1. Januar 2005 EU4 als Mindeststandard. Auch sicherheitstechnisch konnte er mit europäischen Autos nicht mithalten. Der Basis-Listenpreis des Chico 1.4 betrug in Südafrika im Jahre 2006 67.780 Rand, der VeloCiTi 1.6i 98.800 Rand, das entsprach ca. 6.025 bzw. 8.785 Euro.

Am 2. November 2009 gab VW-Südafrika-Chef David Powels das Produktionsende des Citi Golf bekannt.

Modellgeschichte[Bearbeiten]

  • 1978: Beginn der Produktion des Golf in Südafrika
  • 1984: Fertigung nun als Citi Golf
  • 1994: Sondermodell Ritz
  • 1995: Sondermodell Chico
  • 1996: Produktionsende CTi
  • 2000: Sondermodell Life und .com (Produktion bis 2009)
  • 2003: Veränderte Armaturen, Sitze und Außenspiegel
  • 2007: Veränderte Rückleuchten
  • 2009: Einstellung der Produktion

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Automobil Revue, Katalognummer 2007, S. 527.
  2. http://www.volkswagen.co.za/assets/downloads/brochures/Citi_Brochure_Jul2007.pdf

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: VW Citi Golf – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien