VW L80

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
VW L80, 1995–2000


Der VW L80 war ein leichter LKW der Marke Volkswagen Nutzfahrzeuge, der zwischen 1995 und 2000 in Brasilien als Nachfolger des VW G90 produziert wurde.

Als 1993 die mit MAN gemeinsam entwickelte Baureihe G90, die auf dem VW LT basierte, auslief, beschloss VW für den Markt der 7,5-Tonner einen eigenen, besonders leichten LKW zu verkaufen. Dieser hatte im Verhältnis zum zulässigen Gesamtgewicht eine sehr hohe Nutzlast von bis zu 3,7 Tonnen, je nach Radstand und Aufbau. Die Kabine war nahezu identisch mit dem Vorgängermodell, eine andere Stoßstange und andere Scheinwerfer gaben ihm ein neues Aussehen. Es gab nur einen einzigen Motor, einen Vierzylinder-Turbodiesel von MWM mit 4,3 Litern Hubraum und einem 5-Gang-Schaltgetriebe. Dieser erfüllte die Abgasnorm Euro 1 und leistete 103 kW (140 PS). 1997 wurde der Motor aufgrund der strengeren Emissionsvorschriften modifiziert, er erfüllte nun die Abgasnorm Euro 2 und leistete 104 kW (141 PS). Der Wagen verbrauchte 13 bis 15 Liter Dieselkraftstoff auf 100 km. 2000 stellte VW den Verkauf des LKWs aufgrund der erneut verschärften Emissionsvorschriften ein. In Brasilien wird das Modell aber weiterhin modernisiert als VW Delivery und VW Worker gebaut.

Literatur[Bearbeiten]

  • Hans G. Isenberg: 1000 Trucks: Geschichte - Klassiker - Technik. 1. Auflage. Naumann & Göbel, Köln 2005, ISBN 3-625-10767-8.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Volkswagen L80 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien