VW Lavida

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Volkswagen Lavida
Produktionszeitraum: seit 2008
Klasse: Kompaktklasse
Karosserieversionen: Limousine
Vorgängermodell: keines
Nachfolgemodell: keines

Der Volkswagen Lavida ist ein Pkw-Modell der unteren Mittelklasse, der von Shanghai Volkswagen, einem Joint Venture aus Shanghai, für den chinesischen Markt produziert wird.

1. Generation[Bearbeiten]

2008−2012
Volkswagen Lavida (2009)

Volkswagen Lavida (2009)

Produktionszeitraum: 2008–2012
Karosserieversionen: Limousine
Motoren: Ottomotoren:
1,4-2,0 Liter
(77–103 kW)
Länge: 4608 mm
Breite: 1743 mm
Höhe: 1465 mm
Radstand: 2610 mm
Leergewicht: 1245–1283 kg
Volkswagen Lavida (1st generation).jpg

Der Lavida der ersten Generation basiert auf der PQ34-Plattform, auf der auch der VW Golf IV, der Škoda Octavia I und auch Seat und Audi-Modelle aufgebaut werden. Das Modell wurde vollständig in China entwickelt und ist dem dortigen Markt vorbehalten. Mehrere bekannte deutsche Ingenieurdienstleister haben bei der Entwicklung Unterstützung geleistet. Der Sicherheitsstandard der Karosserie ist somit relativ hoch und mit dem neuer europäischer Fahrzeuge vergleichbar. Der Lavida teilt sich Aufbau und Antrieb mit dem New Bora, welcher von der FAW-Volkswagen gebaut und vertrieben wird. Optisch ist die enge Verwandtschaft jedoch nur bei genauem Hinsehen zu erkennen. Es wurde speziell auf die Bedürfnisse chinesischer Kunden eingegangen, unter anderem durch die großzügige Verwendung von Chromteilen. Die Limousine wurde auf der Auto China 2008 in Peking erstmals vorgestellt. Im Jahr 2010 wurden 251.615 Exemplare in China neu zugelassen [1].

Der Lavida wurde in drei Motorvarianten angeboten. Die kleinste war ein 1,4-l-TSI-Motor. Die Mitte stellte Volkswagen mit einem 1,6-l-Motor. Bei den Topmodellen findet hingegen ein 2,0-l-Ottomotor seine Verwendung. Der 1,6-l-Motor wurde unter anderem auch im VW Polo verbaut, der 2,0-l-Motor stammt aus dem Passat Typ 3B.

Modell Zylinder Ventile Hubraum Leistung Max. Drehmoment Motorkennung
1.4 TSI 4 16 1390 cm³ 103 kW (140 PS) bei 5600 min-1 220 Nm bei 1500 bis 4000 min-1
1.6 4 8 1598 cm³ 77 kW (105 PS) bei 5600 min-1 153 Nm bei 3800 min-1 BTS
2.0 4 8 1984 cm³ 88 kW (120 PS) bei 5600 min-1 175 Nm bei 2600 min-1 AUZ/ASU/AVA

SVW7007BEV[Bearbeiten]

Auf der Auto China 2010 in Peking wurde der Volkswagen Lavida blue-e-motion erstmals vorgestellt. Dabei handelt es sich um einen Prototyp mit rein elektrischem Antrieb. Dieser basiert auf der Technik aus dem E-Golf. Die Basis stellte ein Serien-Lavida. Obwohl eine Serienproduktion als Tantos E-Lavida vorgesehen war, blieb er lediglich ein Konzeptauto. Die Leistung des Motors lag bei 42 kW. Die Höchstgeschwindigkeit wurde auf 125 km/h ermittelt.[2]

2. Generation[Bearbeiten]

ab 2013
Volkswagen Lavida (2013)

Volkswagen Lavida (2013)

Produktionszeitraum: seit 2013
Karosserieversionen: Limousine
Motoren: Ottomotoren:
1,4−1,6 Liter
(77−96 kW)
Länge: 4605 mm
Breite: 1765 mm
Höhe: 1460 mm
Radstand: 2610 mm
Leergewicht: 1245–1305 kg

Die zweite Generation des Lavida hatte ihre Premiere im Sommer 2012. Als Konkurrenz gilt der mit dem VW Jetta VI baugleiche VW Sagitar der FAW-VW. Anders der Gran Lavida, bei welchem es sich um einen für den chinesischen Markt angepassten Audi A3 Sportback handelt.

Volkswagen Lavida II 02 China 2013-02-25.jpg

Er steht in drei Modellausführungen zur Wahl. Das Einsteigermodell stellt der Trendline. Dieser bietet ASR, ESP, ABS, EBV, MASR und die MSR-Funktion bereits serienmäßig. Der verbaute Motor hat einen Hubraum von 1598 cm³ und bietet eine Leistung von 77 kW. Die Höchstgeschwindigkeit dessen liegt bei 180 km/h beim manuellen und 174 km/h beim Automatik. Der Verbrauch wird bei den Einheiten mit einem 5-Gang-Schaltgetriebe auf 5 Liter auf 100 km angegeben. Bei der 6-Stufen-Tiptronic beläuft sich der Verbrauch auf 6 L.

Der Comfortline besitzt dieselbe Innenausstattung wie der Trendline. Anbei stehen zwei verschiedene Motorisierungen zur Wahl. Das Standardmodell des Comfortline wird durch den 77 kW starken Motor betrieben, der auch beim Trendline verbaut wird. Optional gibt es einen TSI-Motor mit einem Hubraum von 1390 cm³. Die Leistung dessen liegt trotz geringerem Hubraum bei 96 kW. Die Höchstgeschwindigkeit liegt dafür bei 190 km/h. Der Verbrauch wird vom Hersteller sowohl als Einheit mit einem manuellen Schaltgetriebe sowie mit einem 7-Stufen-Doppelkupplungsgetriebe auf 5 L pro 100 km angegeben.

Die höchste Ausstattungsvariante bietet der Highline. In dieser Modelllinie entfällt die Möglichkeit, den 1,6-Liter-Motor als manuellen Schaltwagen zu bestellen. Die Getriebewahl bleibt beim 1.4 jedoch weiterhin vorhanden.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. [1] "Chinakracher: Die zehn meistverkauften Autos Chinas - SPIEGEL ONLINE - Nachrichten - Auto"
  2. http://www.chinacar.com.cn/jiaoche/tianyue_3581/SVW7007BEV_167085.html

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Volkswagen Lavida – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien