VZ Holding

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
VZ Holding AG
Logo
Rechtsform Aktiengesellschaft
ISIN CH0028200837
Gründung 1993
Sitz Zürich, Schweiz
Leitung Matthias Reinhart (CEO)
Mitarbeiter 708 (Ende 2014)[1]
Branche Finanzdienstleister
Website www.vermoegenszentrum.ch
Stand: 2015 Vorlage:Infobox Unternehmen/Wartung/Stand 2015

Die VZ Holding AG ist ein Schweizer Finanzdienstleister mit Sitz in Zürich.

Das VZ verfügt über Niederlassungen in Aarau, Affoltern am Albis, Baden, Basel, Bern, Chur, Fribourg[2], Genf, Horgen, Lausanne, Liestal, Luzern, Meilen, Neuenburg, Rapperswil, Rheinfelden, Schaffhausen, Solothurn, St. Gallen, Sursee, Thun, Winterthur, Zug sowie in Frankfurt, Düsseldorf, München und Nürnberg. Seit März 2007 ist die VZ Holding AG an der SIX Swiss Exchange kotiert.

Die Unternehmensgruppe beschäftigt 708 Mitarbeiter und verwaltet Kundenvermögen in der Höhe von rund 14,5 Milliarden Schweizer Franken.[1]

Geschäftsmodell[Bearbeiten]

Das VZ beruft sich auf seine Unabhängigkeit. Das VZ vergibt keine Kredite und vertreibt keine eigenen Finanzprodukte. Anders als viele andere Finanzdienstleister wird die Beratung vom Kunden bezahlt (Honorarberatung) und nicht durch Vermittlungsprämien von Banken oder Versicherungen finanziert. Wenn Vermittlungsprämien, Courtagen oder Retrozessionen fliessen, werden diese transparent offengelegt.

Zielgruppe[Bearbeiten]

Die Dienstleistungen der VZ Gruppe richten sich vor allem an Personen über 50 Jahre oder Unternehmen mit mehr als 20 Mitarbeitern.

Auszeichnungen[Bearbeiten]

Im Jahr 2012 belegte das VZ VermögensZentrum (Schweiz) beim Privat Banking Rating der Bilanz den zweiten Platz in der Kategorie "Universalbanken national".[3]

In Deutschland haben die Berater des VZ VermögensZentrums bereits elf Mal einen der vorderen Plätze des Depotführungs-Wettbewerbs "Finanzberater des Jahres" erreicht. Der Wettbewerb wird jedes Jahr von der Zeitschrift Euro und der Going Public Akademie für Finanzberatung durchgeführt. An dem Wettbewerb nehmen jährlich zwischen 500 und 1000 Finanzberater aus Deutschland teil.

Tätigkeitsgebiete[Bearbeiten]

Die Unternehmensgruppe ist auf die Bereiche Pensionierungsberatung, Vermögensverwaltung sowie Versicherungs- und Pensionskassenverwaltung für Unternehmen spezialisiert.

Pensionierungsberatung[Bearbeiten]

Bei der Pensionierungsberatung wird gegen ein Beratungshonorar ein Finanzkonzept für den Ruhestand erstellt. Das Schweizer Vorsorgesystem erlaubt den Bezug des angesparten Pensionskassenguthabens anstelle einer lebenslangen Rente. Die Beratung soll als Entscheidungsgrundlage dienen, ob besser die Rente oder das Kapital bezogen wird.

Vermögensverwaltung[Bearbeiten]

Das VZ VermögensZentrum übernimmt die Vermögensverwaltung für Privatpersonen und institutionelle Kunden.

Bankdienstleistungen[Bearbeiten]

Die VZ Depotbank AG ist eine Transaktionsbank und bietet Depotführung, Wertschriften- und Devisen-Transaktionen an.

Online-Bank-Dienstleistungen[Bearbeiten]

Seit 2010 können auf dem VZ Finanzportal diverse Online-Dienstleistungen bezogen werden. Das Vermögen kann in ETF und anderen Wertschriften angelegt und online verwaltet werden.

Versicherungsverwaltung[Bearbeiten]

Das VZ ist sowohl für Privatpersonen wie für Unternehmen als Versicherungsmakler tätig. Die beiden Gesellschaften VZ Insurance Services AG und VZ VersicherungsZentrum AG sind im Schweizer Versicherungsvermittlerregister[4] der FINMA eingetragen und Mitglieder der Swiss Insurance Brokers Association.[5]

Unternehmensstruktur[Bearbeiten]

Gruppenstruktur[Bearbeiten]

Die VZ Gruppe ist als Holding organisiert und umfasst die folgenden Unternehmen:

  • VZ Holding AG, Zürich: Die VZ Holding hält Beteiligungen an den Tochtergesellschaften. Ihr gesamtes Aktienkapital ist im Hauptsegment der SIX Swiss Exchange kotiert. (Valorennummer 2820083, ISIN CH0028200837).
  • VZ VermögensZentrum AG, Zürich: Vermögensberatung und Vermögensverwaltung für Privatkunden in der Schweiz
  • VZ VermögensZentrum GmbH, München: Vermögensberatung und Vermögensverwaltung für Privatkunden in Deutschland
  • HypothekenZentrum AG, Zürich: Verwaltung von Hypotheken und Transfer von Krediten zu institutionellen Anlegern
  • VZ Asset Management AG, Zug: Anlage Research sowie Beratungs- und Verwaltungsmandate für institutionelle Kunden
  • VZ Portfolio Services AG, Zürich: Informatik-Dienstleistungen für Banken und Vermögensverwalter
  • VZ Depotbank AG, Zug: Depotführung, Wertschriften- und Devisen-Transaktionen sowie Depotberatung für private Vermögensverwaltungskunden und institutionelle Anleger
  • VZ Insurance Services AG, Zürich: Risk Management Consulting und Versicherungs- und Pensionskassenverwaltung für Firmenkunden.
  • VZ VersicherungsZentrum AG, Zürich: Versicherungsverwaltung für Privatkunden
  • Früh & Partner Vermögensverwaltungs AG, Zug: Vermögensverwaltung für in der Schweiz domizilierte Unternehmer
  • VZ Vorsorge AG, Zürich: Dienstleistungen wie Beratung, Verwaltung und Geschäftsführung von Anlagestiftungen, Vorsorgeeinrichtungen, sowie Einrichtungen, die nach ihrem Zweck der beruflichen Vorsorge dienen.[6]

Verwaltungsrat[Bearbeiten]

Der Verwaltungsrat besteht aus Fred Kindle, Dr. Albrecht Langhart, Roland Iff, Roland Ledergeber und Olivier de Perregaux.[7]

Besitzverhältnisse[Bearbeiten]

Per 31. Dezember 2014 lauten die Besitzverhältnisse wie folgt:[1]

Aktienanteil
Matthias Reinhart (direkt und indirekt) 60,84 %
Mitglieder des Verwaltungsrats 1,26 %
Übrige Mitglieder der Geschäftsleitung 3,31 %
Mitarbeitende 0,49 %
DWS Investment GmbH 3,06 %
UBS Fund Management 3,02 %
Capital Group Companies 3,00 %
FIL Ltd < 3,00 %
Eigene Aktien 1,28 %

Geschichte[Bearbeiten]

Die Firma wurde 1993 von Matthias Reinhart und Max Bolanz als VZ VersicherungsZentrum AG gegründet. Ihr Ziel war es, durch Preis- und Leistungsvergleiche Transparenz ins Schweizer Versicherungs- und Bankengeschäft zu bringen. Der Unternehmenszweck beinhaltete zunächst die Vermittlung von Versicherungsverträgen.

In der Folge erweiterte sich das Dienstleistungsangebot laufend. 1997 erfolgte zusammen mit der Namensänderung auf VZ VermögensZentrum AG auch eine Statutenänderung, womit nicht mehr die Vermittlung im Zentrum stand, sondern die Beratung in sämtlichen Finanzfragen sowie die Vermögensverwaltung.

Im Jahr 2000 gab sich die Unternehmensgruppe eine Holdingstruktur. Im März 2007 erhielt die Tochtergesellschaft VZ Depotbank AG von der Eidgenössischen Bankenkommission eine Bewilligung als Bank und Effektenhändlerin.[8] Im gleichen Monat erfolgte der Börsengang der VZ Holding AG.[9]

Mitte 2013 wurde die VZ Vorsorge AG gegründet. Dabei handelt es sich um eine 100-prozentige Tochtergesellschaft der VZ Holding AG. Die Einheit erbringt Dienstleistungen wie Beratung, Verwaltung und Geschäftsführung von Anlagestiftungen, Vorsorgeeinrichtungen, sowie Einrichtungen, die nach ihrem Zweck der beruflichen Vorsorge dienen.[6]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b c Geschäftsbericht 2014, per 2. März 2015.
  2. VZ Vermögenszentrum expandiert nach Fribourg finews.ch, 14. Januar 2103, abgerufen am 1. März 2015
  3. Private Banking Rating 2012 Bilanz, 4. April 2012, abgerufen am 1. März 2015.
  4. Schweizer Versicherungsvermittlerregister FINMA, aufgerufen am 31. Oktober 2012.
  5. Swiss Insurance Brokers Association, aufgerufen am 2. März 2015.
  6. a b Halbjahresbericht 2013, per 15. August 2013.
  7. Verwaltungsrat der VZ Holding.
  8. Beaufsichtige Bewilligungsträger (Banken und Effektenhändler) FINMA, abgerufen am 2. März 2015.
  9. Guter Börsenstart von VZ stimmt IPO-Kandidaten optimistisch NZZ 25. März 2007, abgerufen am 2. März 2015.

47.3666798.536604Koordinaten: 47° 22′ 0″ N, 8° 32′ 12″ O; CH1903: 682935 / 246784