Vaila

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Vaila
Die Insel Vaila von Mainland aus gesehen, dazwischen liegen die Muckle Flaes
Die Insel Vaila von Mainland aus gesehen, dazwischen liegen die Muckle Flaes
Gewässer Atlantischer Ozean
Inselgruppe Shetlandinseln
Geographische Lage 60° 12′ 12″ N, 1° 35′ 2″ W60.203333333333-1.583888888888995Koordinaten: 60° 12′ 12″ N, 1° 35′ 2″ W
Lage von Vaila
Länge 2,5 km
Breite 2 km
Fläche 3,27 km²
Höchste Erhebung East Ward
95 m
Einwohner 2 (2001)
<1 Einw./km²

Die kleine zu Schottland gehörende Shetlandinsel Vaila liegt nur wenige hundert Meter vom westlichen Teil der Hauptinsel Mainland entfernt und wird durch den schmalen Vaila Sound von dieser und dem kleinen Hafenort Walls getrennt. Öffentliche Fährverbindungen bestehen nicht. Die Entfernung zum Hauptort Lerwick beträgt ca. 22 km.

Die hügelige und baumlose Insel hat bei einer maximalen Ausdehnung von 2,5 × 2 km eine Fläche von 327 ha und besitzt mit dem East Ward eine Höhe von bis zu 95 Metern.

Auf der abgesehen von nur extensiver Schafzucht landwirtschaftlich kaum genutzten Insel brüten zahlreiche Seevögel besonders an den Steilküsten. Vaila besitzt eine seltene Tier- und Pflanzenwelt.

Hauptsehenswürdigkeit der aufgrund ihrer schwierigen Erreichbarkeit nur selten von Touristen besuchten Insel ist Vaila Hall. Zu diesem schlossähnlichen Gutshaus hat in den 1890er Jahren ein reicher Spinnereibesitzer, der auf der Insel eine Schafsfarm errichtete, ein bereits deutlich älteres Gehöft umgebaut.

Nachdem die Insel in den 1980er Jahren zwischenzeitlich unbewohnt war, hat sie heute (Stand 2001) wieder eine Bevölkerung von zwei Einwohnern.

Weblinks[Bearbeiten]