Valérie Loker

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Valérie „Val“ Loker (* 1. Mai 1980 in Brantford) ist eine kanadische Badmintonspielerin.

Karriere[Bearbeiten]

Val Loker nahm 2008 im Mixed an Olympia teil. Sie verlor dabei mit Mike Beres gleich in Runde eins und wurde somit 9. in der Endabrechnung. Bereits 2004 hatte sie die Boston Open gewonnen. 2005 gewann sie die Carebaco-Meisterschaft und ein Jahr später ihren ersten kanadischen Titel. 2007 siegte sie bei den Peru International.

Sportliche Erfolge[Bearbeiten]

Saison Veranstaltung Disziplin Platz Name
1996 Kanada: Jugendmeisterschaften Damendoppel 1 E. Chow / Valérie Loker, ON
2004 Boston Open Damendoppel 1 Valerie Loker / Valerie St-Jacques
2005 Carebaco-Meisterschaft Mixed 1 Mike Beres / Val Loker
2006 Kanada: Einzelmeisterschaften Mixed 1 Mike Beres / Val Loker
2007 Peru International Mixed 1 Mike Beres / Val Loker
2007 Kanada: Einzelmeisterschaften Mixed 1 Mike Beres / Val Loker
2007 Panamerikaspiele Mixed 2 Mike Beres / Val Loker
2007 Panamerikameisterschaft Mixed 2 Mike Beres / Val Loker
2008 Panamerikameisterschaft Mixed 2 Toby Ng / Val Loker
2008 Panamerikameisterschaft Damendoppel 2 Fiona McKee / Val Loker
2008 Kanada: Einzelmeisterschaften Damendoppel 1 Milaine Cloutier / Valérie Loker
2008 Olympia Mixed 9 Mike Beres / Val Loker

Referenzen[Bearbeiten]