Val Guest

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Val Guest (* 11. Dezember 1911 in London als Valmond Maurice Grossmann; † 10. Mai 2006 in Palm Springs) war ein britischer Regisseur, Drehbuchautor und Filmproduzent. Guest galt als besonders vielseitig.

Leben[Bearbeiten]

Guest begann seine Karriere als Schauspieler auf britischen Theaterbühnen und in Minirollen beim frühen britischen Tonfilm. Nebenher betrieb er allein das Londoner Büro des „Hollywood Reporter“. Eine Begegnung mit Marcel Varnel brachte ihn dazu, Drehbücher für die Gainsborough Studios zu schreiben. Regisseur dieser Filme war üblicherweise Varnel, der Starkomiker Will Hay oft der Hauptdarsteller. Einen Großteil der Drehbücher schrieb er zusammen mit Marriott Edgar und J.O.C. Orton. Anfang der 1940er Jahre begann er die ersten Kurzfilme für das Informationsministerium zu realisieren. Zum ersten Mal Regie bei einem großen Kinofilm führte er 1943 beim Musical Miss London Ltd. In den folgenden Jahren inszenierte er einige der vorgeblich besten und auch schlechtesten britischen Filme. Besonders aus der Masse ragen die zwei Science Fiction-Filme Schock (The Quatermass Xperiment, 1955) und Der Tag, an dem die Erde Feuer fing (The Day the Earth Caught Fire, 1961).

1954 heiratete er die Schauspielerin Yolande Donlan, mit der er bis zu seinem Tod zusammen war. Zwischen 1951 und 1963 arbeiteten beide bei acht Filmen zusammen. Weitere bekannte Filme Guests waren beispielsweise Casino Royale, Carry On Admiral (der Gerald Thomas zu seiner erfolgreichen Filmreihe Carry-on... inspirierte), sowie Dolche in der Kasbah (Where the Spies Are). Bei den Fernsehserien Die Zwei und Mondbasis Alpha 1 führte er bei einigen Folgen Regie.

1960 war er für den Film Feinde von gestern (Yesterday's Enemy, 1959) in zwei Kategorien für den British Film Academy Award nominiert, 1961 für Hetzjagd (Hell Is a City, 1960). 1962 schließlich gewann er den Preis für das Beste britische Drehbuch für Der Tag, an dem die Erde Feuer fing. Guest war an den Drehbüchern zu fast 80 Filmen und Serien beteiligt und führte bei über 50 Produktionen Regie. Einige der Filme produzierte er selbst. Sogar Lieder schrieb er für mehrere seiner Filme.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten]

Drehbuch[Bearbeiten]

Regie[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]