Vale of Pickering

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Vale of Pickering ist ein Tal in North Yorkshire, England. Es liegt in Ost-West-Richtung zwischen den North York Moors und den Yorkshire Wolds. Das Tal grenzt im Osten an die Nordsee, es nimmt die Fläche des ehemaligen glazialen Sees Lake Pickering ein, im Westen begrenzen die Howardian Hills das Tal.

Lake Pickerung war ein glazialer See, dessen Abfluss zur Nordsee durch die Eismassen der Weichsel-Eiszeit blockiert war. Letztlich floss er nach Südwesten ab, dort wo heute die Kirkham Gorge liegt.[1] Durch das langsame Austrocknen des Lake Pickering entwickelte sich im Vale ein vielfältige Landschaft aus Sedimenten, Flussmarschen, Gräben und Flüssen sowie Sümpfen und Mooren. Seit den ersten historisch dokumentierten Landgewinnungsbemühungen durch die Riveaulx Abbey im 12. Jahrhundert, wurde das Land trockengelegt.[2] Heutzutage wird das Land umfassend entwässert, Gräben durchziehen die Landschaft, auf die einstigen Sumpf- und Moorgebiete weisen vor allem Ortsnamen hin.

Heute fließen der Rye und der Derwent durch das Tal in die Izse und sorgten in der Geschichte für zahlreiche Überschwemmungen. Der Rye fließt im Vale in den Derwent. Aufgrund der eiszeitlichen Begebenheiten fließt der Derwent im Tal im Wesentlichen von der Nordsee weg, bis er es nach Süden verlässt, um in die Ouse zu fließen. Die Siedlungen und Verkehrswege konzentrieren sich an den Talrändern auf höher gelegenem Gebiet. An der Nordseite des Tals folgte heute die A170 von Helmsley nach Scarborough der Siedlungsgrenze. An den Hängen der Kalksteinberge im Norden stand stets Süßwasser zur Verfügung.

Dieses weiche Wasser stammt vor allem aus den North York Moors. Während im westlichen Landesinnern Felder und Hecken das Landschaftsbild dominieren, überwiegt im östlichen Teil eine typische Marschlandschaft: Deiche, Entwässerungsgräben und Schilfgürtel bestimmen das Landschaftsbild.

Weblinks[Bearbeiten]

Anmerkungen[Bearbeiten]

  1. David Waugh: Geography: an integrated approach Nelson Thornes, 2000 ISBN 017444706X S. 123
  2. Hadrian F. Cook, Tom Williamson: Water management in the English landscape: field, marsh and meadow Edinburgh University Press, 1999 ISBN 1853312061 S. 135

54.2-0.7Koordinaten: 54° 12′ 0″ N, 0° 42′ 0″ W