Valentin Poénaru

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Valentin Poénaru (2007)

Valentin Alexandre Poénaru (* 1932 in Bukarest) ist ein französisch-rumänischer Mathematiker, der sich vor allem mit niedrig-dimensionaler (Dimension 3,4) Topologie beschäftigt.

Leben und Wirken[Bearbeiten]

Poénaru studierte an der Universität Bukarest. 1962 war er Invited Speaker auf dem Internationalen Mathematikerkongress in Stockholm (Produits cartésiens de variétés différentielles par un disque) und wechselte bei dieser Gelegenheit in den Westen. Er ging nach Frankreich und wurde 1963 an der Universität Paris bei Charles Ehresmann habilitiert (Thèse d’État, Sur les variétés tridimensionnelles ayant le type d'homotopie de la sphère S3). Poénaru war danach vier Jahre an der Harvard University und Princeton University (1964/65 am Institute for Advanced Study) und ab 1967 Professor an der Universität von Paris-Süd in Orsay.

Poénaru beschäftigte sich seit 1957 mit der Poincaré-Vermutung und verfolgt nach wie vor ein eigenes Programm zum Beweis der Vermutung, alternativ zum Beweis von Perelman. Zu seinen Doktoranden zählt Pierre Vogel.

Schriften (Auswahl)[Bearbeiten]

  • Produits cartésiens de variétés différentielles par un disque. 1963 Proc. Internat. Congr. Mathematicians (Stockholm, 1962) pp. 481–489 Inst. Mittag-Leffler, Djursholm
  • mit André Haefliger: La classification des immersions combinatoires. Inst. Hautes Études Sci. Publ. Math. No. 23 1964 75–91.
  • mit William Boone, Wolfgang Haken: On recursively unsolvable problems in topology and their classification. 1968 Contributions to Math. Logic (Colloquium, Hannover, 1966) pp. 37–74 North-Holland, Amsterdam
  • Singularités C^\infty en présence de symétrie. En particulier en présence de la symétrie d'un groupe de Lie compact. Lecture Notes in Mathematics, Vol. 510. Springer-Verlag, Berlin-New York, 1976.
  • mit Albert Fathi, François Laudenbach: Travaux de Thurston sur les surfaces. Séminaire Orsay. With an English summary. Astérisque, 66-67. Société Mathématique de France, Paris, 1979.
  • Almost convex groups, Lipschitz combing, and \pi_1^\infty for universal covering spaces of closed 3-manifolds. J. Differential Geom. 35 (1992), no. 1, 103–130.

Weblinks[Bearbeiten]