Valentina Cortese

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Valentina Cortese (* 1. Januar 1923 in Mailand, Lombardei, Italien) ist eine italienische Filmschauspielerin.

Leben[Bearbeiten]

Zu Corteses bekanntesten Rollen zählen jene der Herodias in Franco Zeffirellis Bibelverfilmung Jesus von Nazareth von 1977 und der Mutter von Franz von Assisi in Zeffirellis Filmdrama Bruder Sonne, Schwester Mond von 1972. Im Kino hatte sie zudem bekannte Auftritte als Diva in Die amerikanische Nacht und als exaltierte Mutter John McEnerys in Le bateau sur l’herbe.

Auch der Monumentalfilm Barabbas von 1962 und das Drama Julia und die Geister von 1965 zählen zu ihren Filmen.

Für ihre Rolle in Die amerikanische Nacht von 1973 gewann Valentina Cortese nicht nur den Britischen Filmpreis, sondern war auch für den Golden Globe Award nominiert. Bei der Oscarverleihung 1975 war sie in der Kategorie Beste Nebendarstellerin für den Oscar nominiert.

Valentina Cortese war zwischen 1951 und 1960 mit dem US-amerikanischen Schauspieler Richard Basehart verheiratet. Aus der Ehe ging ein Sohn hervor.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]