Valleroy-aux-Saules

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Valleroy-aux-Saules
Valleroy-aux-Saules (Frankreich)
Valleroy-aux-Saules
Region Lothringen
Département Vosges
Arrondissement Neufchâteau
Kanton Mirecourt
Koordinaten 48° 15′ N, 6° 9′ O48.2480555555566.1427777777778286Koordinaten: 48° 15′ N, 6° 9′ O
Höhe 274–373 m
Fläche 5,03 km²
Einwohner 287 (1. Jan. 2011)
Bevölkerungsdichte 57 Einw./km²
Postleitzahl 88270
INSEE-Code

Lage von Valleroy-aux-Saules im Département Vosges

Valleroy-aux-Saules ist eine französische Gemeinde mit 287 Einwohnern (Stand 1. Januar 2011) im Département Vosges in der Region Lothringen. Sie gehört zum Arrondissement Neufchâteau und zum Kanton Mirecourt.

Geografie[Bearbeiten]

Die kleine Gemeinde Valleroy-aux-Saules liegt im Dreieck zwischen Épinal, Vittel und Mirecourt.

Der Mosel-Nebenfluss Madon bildet teilweise die östliche Gemeindegrenze. In den Madon mündet auf Höhe Valleroy der Ruissaeu de la Grace, der das muldenförmige Madontal aufweitet. Westlich des Ortes steigt das Gelände um etwa 70 Meter auf einen Höhenrücken an, der sich keilförmig von Südwesten bis an den Madon bei Hymont schiebt und in weiten Teilen bewaldet ist. Im Westen und Süden hat die Gemeinde mit ca. 150 Hektarn Anteile an zwei Waldgebieten. Der größte Teil des Gemeindeareals besteht aus landwirtschaftlichen Nutzflächen, die bis an das Ufer des Madon heranreichen. Das bebaute Gebiet ist geschlossen und orientiert sich an zwei Siedlungsachsen, die sich kreuzen.

Nachbargemeinden von Valleroy-aux-Saules sind Hymont im Norden, Velotte-et-Tatignécourt im Nordosten, Maroncourt im Osten, Hagécourt im Südosten, Rancourt im Südwesten, Madecourt im Westen sowie Bazoilles-et-Ménil im Nordwesten.

Geschichte[Bearbeiten]

Valleroy-aux-Saules lag an der Römerstraße, die von Langres über Metz nach Straßburg führte. Der Zusatzname des Ortes (saules = Weiden) dient der Unterscheidung eines nur zwölf Kilometer südwestlich gelegenen gleichnamigen Ortes (Valleroy-le-Sec).

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten]

1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006
134 134 134 209 266 253 221

In Valleroy-aux-Saules wurden ab den 1980er Jahren Baugebiete für Eigenheime erschlossen, was vor allem junge Familien aus der näheren Umgebung nach Valleroy lockte. Seit einigen Jahren sind die Zahlen rückläufig.

Kirche Saint-Brice

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

  • Kirche Saint-Brice aus dem 19. Jahrhundert

Wirtschaft und Infrastruktur[Bearbeiten]

Ein Teil der Einwohner lebt von der Landwirtschaft, ein anderer Teil pendelt in die Betriebe der Umgebung, unter anderem die Gewerbegebiete um Mirecourt.

Verkehrsanbindung[Bearbeiten]

Durch Valleroy-aux-Saules führt die Departementsstraße 4 von Mirecourt nach Bains-les-Bains. In der Nachbargemeinde Hymont besteht Anschluss an die Bahnlinie von Nancy nach Vittel, die von der TER Lorraine betrieben wird.