Valorennummer

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Valorennummer, kurz VALOR, ist in der Schweiz eine eindeutige Kennnummer für kotierte (börsennotierte) Wertpapiere und Finanzinstrumente und erfüllt einen ähnlichen Zweck wie die CUSIP auf dem nordamerikanischen oder die Wertpapierkennnummer (WKN) auf dem deutschen Markt.

Vergabeverfahren[Bearbeiten]

Die Valorennummer ist ein numerischer Code, der an sich keine Bedeutung hat. Bei der Vergabe einer neuen Valorennummer wird einfach die nächste Nummer aus der entsprechenden Liste zugewiesen. Die Nummer liefert keinerlei Hinweise auf die Art des betreffenden Instruments. Die Valorennummer bildet Teil der Schweizer ISIN, wobei die ISIN dann mit CH oder mit XT beginnt.

Verwendung[Bearbeiten]

Die Valorennummer kann als Kennung eines Finanzinstruments für vielerlei Zwecke eingesetzt werden: Generell wird eine Valorennummer für jede Art von Finanzinstrument vergeben, das die Zuteilungsbestimmungen erfüllt. Sie kann zusammen mit dem Market Identifier Code (MIC) und dem Währungscode zur eindeutigen Kennzeichnung eines gehandelten Instruments sowie für Transaktionsmeldungen und Position-Keeping verwendet werden.

In der Schweiz und Liechtenstein ist die Valorennummer die wichtigste Kennung für die Swiss Value Chain und dient als Hauptkennung für Finanzinstitutionen in der gesamten Region und darüber hinaus.

Etymologie[Bearbeiten]

Das Wort VALOR bedeutet auf Deutsch „Wertschrift“. Im Deutschen bezieht sich der Code stets auf die „Valorennummer“ (oder den VALOR), d. h. die Wertpapiernummer. Der Plural von VALOR im Deutschen lautet Valoren. In den englischsprachigen Ländern werden die Begriffe „VALOR“ und „VALOREN“ manchmal unterschiedslos verwendet.

Registrierungsstelle[Bearbeiten]

Die Valorennummer wird ausgestellt von SIX Financial Information.