Valperga (Roman)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Titelseite des zweiten Bands von Valperga

Valperga, or the Life and Adventures of Castruccio, Prince of Lucca ist ein 1823 erschienener Roman der britischen Autorin Mary Shelley. Mary Shelleys ursprünglicher Titel ist heute der Subtitel des Romans. Der Name „Valperga“ wurde von ihrem Vater William Godwin ausgewählt, der zwischen 1821 und Februar 1823 die Erzählung seiner Tochter für die Veröffentlichung vorbereitete. Seine Überarbeitung unterstreicht die Bedeutung der weiblichen Protagonistin und kürzt den Roman etwas ein.[1]

Handlung[Bearbeiten]

Valperga ist ein historischer Roman, der die Erlebnisse des Condottiere und Herzogs von Lucca ,Castruccio Castracani, erzählt. Castracani war Herrscher über Lucca und eroberte kurzzeitig Florenz. Im Roman bedroht seine Armee die fiktive Festung Valperga, die von der Gräfin Euthanasia beherrscht wird. Es ist die Frau, in die er verliebt ist. Er zwingt sie, zwischen ihren Gefühlen für ihn und ihrer politischen Freiheit zu entscheiden. Sie wählt die politische Freiheit und damit gleichzeitig ihren eigenen Tod.

Aspekte[Bearbeiten]

Die radikale Romantikerin Mary Shelley adressiert in ihrem Roman, der im Mittelalter spielt, tatsächlich ein Thema des postnapoleonischen Europas. Es geht um die Rechte von Gemeinden angesichts imperialistischer Mächte. [2] Mary Shelley lehnt die als männlich charakterisierten Willen zur Macht von Castruccio ab und beschreibt in Euthanasias Herrschaft über Valperga, die auf Vernunft und Einsehen gründet, eine weibliche Alternative. [3] Nach Ansicht des jüngsten Herausgebers von Valperga, Stuart Curran, ist Mary Shelleys Roman eine weibliche Antwort auf den von Walter Scott begründeten historischen Roman, der meist eine männliche Sichtweise der Geschichte darstellt. [4] Heutige Literaturwissenschaftler belegen mit diesem Roman immer wieder Mary Shelleys grundsätzlich republikanische Ansichten und ihr Interesse an Fragen von Moral in der Politik. [5]

Rezeption[Bearbeiten]

Valperga wurde bei seinem Erscheinen wohlwollend aufgenommen, aber meist als Liebesgeschichte verstanden. Die zugrunde liegende Auseinandersetzung mit einem zum Zeitpunkt des Erscheinens aktuellem politischen Thema wurde übersehen.[6] Der Roman wurde zu Lebzeiten Mary Shelleys nur einmal aufgelegt und sie merkte später an, dass dem Roman niemals „faire Chancen“ eingeräumt worden seien. Die heutige Literaturwissenschaft würdigt an dem Roman seine überlegte Erzählstruktur und seine authentische Detailtiefe. [7] Im Rahmen ihrer Arbeit an dem Roman betrieb Mary Shelley ausführliche historische Studien und suchte die Orte der Handlung auf.

Nachweise[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Rossington, Introduction to Valperga, xv; Curran, 103.
  2. Curran, 108-11.
  3. Rossington, Introduction to Valperga, xii.
  4. Curran, 106-07.
  5. Bennett, An Introduction, 60.
  6. Bennett, An Introduction, 60–61.
  7. Curran, 104-06. Mary Shelley

Literatur[Bearbeiten]

  • Bennett, Betty T. Mary Wollstonecraft Shelley: An Introduction. Baltimore: Johns Hopkins University Press, 1998. ISBN 080185976X.
  • Bennett, Betty T. "Machiavelli's and Mary Shelley's Castruccio: Biography as Metaphor. Romanticism 3.2 (1997): 139-51.
  • Bennett, Betty T. "The Political Philosophy of Mary Shelley's Historical novels: Valperga and Perkin Warbeck". The Evidence of the Imagination. Eds. Donald H. Reiman, Michael C. Jaye, and Betty T. Bennett. New York: New York University Press, 1978.
  • Blumberg, Jane. Mary Shelley's Early Novels: "This Child of Imagination and Misery". Iowa City: University of Iowa Press, 1993. ISBN 0877453977.
  • Brewer, William D. "Mary Shelley's Valperga: The Triumph of Euthanasia's Mind". European Romantic Review 5.2 (1995): 133-48.
  • Carson, James P. "'A Sigh of Many Hearts': History, Humanity, and Popular Culture in Valperga". Iconoclastic Departures: Mary Shelley after "Frankenstein": Essays in Honor of the Bicentenary of Mary Shelley's Birth. Eds. Syndy M. Conger, Frederick S. Frank, and Gregory O'Dea. Madison, NJ: Fairleigh Dickinson University Press, 1997.
  • Clemit, Pamela. The Godwinian Novel: The Rational Fictions of Godwin, Brockden Brown, Mary Shelley. Oxford: Clarendon Press, 1993. ISBN 0198112203.
  • Curran, Stuart. "Valperga". The Cambridge Companion to Mary Shelley. Ed. Esther Schor. Cambridge: Cambridge University Press, 2003. ISBN 0521007704.
  • Lew, Joseph W. "God's Sister: History and Ideology in Valperga". The Other Mary Shelley: Beyond Frankenstein. Eds. Audrey A. Fisch, Anne K. Mellor, and Esther H. Schor. New York: New York University Press, 1993. ISBN 0195077407.
  • O'Sullivan, Barbara Jane. "Beatrice in Valperga: A New Cassandra". The Other Mary Shelley: Beyond Frankenstein. Eds. Audrey A. Fisch, Anne K. Mellor, and Esther H. Schor. New York: New York University Press, 1993. ISBN 0195077407.
  • Lokke, Kari. "'Children of Liberty': Idealist Historiography in Staël, Shelley, and Sand". PMLA 118.3 (2003): 502-20.
  • Lokke, Kari. "Sibylline Leaves: Mary Shelley's Valperga and the Legacy of Corinne". Cultural Interactions in the Romantic Age: Critical Essays in Comparative Literature. Ed. Gregory Maertz, Gregory. New York: State University of New York Press, 1998.
  • Poovey, Mary. The Proper Lady and the Woman Writer: Ideology as Style in the Works of Mary Wollstonecraft, Mary Shelley and Jane Austen. Chicago: University of Chicago Press, 1985. ISBN 0226675289.
  • Rajan, Rilottama. "Between Romance and History: Possibility and Contingency in Godwin, Leibniz, and Mary Shelley's Valperga". Mary Shelley in Her Times. Eds. Betty T. Bennett and Stuart Curran. Baltimore: Johns Hopkins University Press, 2000.
  • Rossington, Michael. "Future Uncertain: The Republican Tradition and its Destiny in Valperga". Mary Shelley in Her Times. Eds. Betty T. Bennett and Stuart Curran. Baltimore: Johns Hopkins University Press, 2000.
  • Schiefelbein, Michael. "'The Lessons of True Religion': Mary Shelley's Tribute to Catholicism in Valperga". Religion and Literature 30.2 (1998): 59-79.
  • Shelley, Mary. Valperga; or, The Life and Adventures of Castruccio, Prince of Lucca. Ed. Michael Rossington. Oxford: Oxford Paperbacks, 2000. ISBN 0192832891.
  • Shelley, Mary. Valperga; or, The Life and Adventures of Castruccio, Prince of Lucca. The Novels and Selected Works of Mary Shelley. Vol. 3. Ed. Nora Crook. London: Pickering and Chatto, 1996.
  • Sunstein, Emily W. Mary Shelley: Romance and Reality. 1989. Baltimore: Johns Hopkins University Press, 1991. ISBN 0801842182.
  • Wake, Ann M. Frank. "Women in the Active Voice: Recovering Female History in Mary Shelley's Valperga and Perkin Warbeck". Iconoclastic Departures: Mary Shelley after "Frankenstein": Essays in Honor of the Bicentenary of Mary Shelley's Birth. Eds. Syndy M. Conger, Frederick S. Frank, and Gregory O'Dea. Madison, NJ: Fairleigh Dickinson University Press, 1997.
  • White, Daniel E. "'The God Undeified': Mary Shelley's Valperga, Italy, and the Aesthetic of Desire". Romanticism on the Net 6 (Mary 1997).
  • Williams, John. "Translating Mary Shelly's Valperga into English: Historical Romance, Biography or Gothic Fiction?". European Gothic: A Spirited Exchange, 1760-1960. Ed. Avril Horner. Manchester: Manchester University Press, 2002.