Vanille (Orchideen)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Vanille
Gewürzvanille (Vanilla planifolia)

Gewürzvanille (Vanilla planifolia)

Systematik
Monokotyledonen
Ordnung: Spargelartige (Asparagales)
Familie: Orchideen (Orchidaceae)
Unterfamilie: Vanilloideae
Tribus: Vanilleae
Gattung: Vanille
Wissenschaftlicher Name
Vanilla
Mill.

Vanille (Vanilla) ist eine Gattung tropischer und subtropischer Pflanzen-Arten aus der Familie der Orchideen (Orchidaceae).

Beschreibung[Bearbeiten]

Die Arten der Gattung Vanilla sind immergrüne, mehrjährige Kletterpflanzen, die direkt im Boden wurzeln (terrestrisch) oder halbepiphytisch wachsen. Die dicke, kahle, grüne, monopodiale Sprossachse verzweigt sich manchmal und ist sukkulent. Die grau-grünen Wurzeln entspringen an jedem Knoten der Sprossachse. Ihre Blätter sind lederartig dick und fleischig; sie können groß und länglich sein oder schuppenförmig.

Der traubige Blütenstand ist kurz und dicht mit Blüten besetzt. Die kurzlebigen Blüten sind auffällig. Die Kelchblätter sind frei. Die Früchte sind botanisch gesehen längliche Kapseln oder ledrige Beeren (auch wenn die als Gewürz verwendeten fermentierten Früchte „Vanilleschoten“ genannt werden) mit, wie bei allen Orchideenarten, sehr vielen, sehr kleinen Samen.

Verbreitung[Bearbeiten]

Die Verbreitung der Gattung Vanilla auf der Welt.

Das Verbreitungsgebiet der Gattung sind die tropischen und subtropischen Gebiete verschiedener Kontinente. Es gibt Areale im südlichen Bereich Nordamerikas, auf den Karibischen Inseln, in Zentralamerika, Südamerika, Zentralafrika, Madagaskar, Südostasien und auf den westlichen Pazifischen Inseln.

Die ursprüngliche Verbreitung der meisten Arten ist Südamerika, wobei auch ein paar Arten, wie Vanilla imperialis oder Vanilla roscheri auf dem afrikanischen Kontinent heimisch sind.

Nutzung[Bearbeiten]

Der bekannteste und wirtschaftlich bedeutendste Vertreter ist die Gewürzvanille oder Echte Vanille (Vanilla planifolia). Aus den fermentierten Kapseln („Vanilleschoten“) dieser Pflanze wird das Gewürz Vanille gewonnen. Auch einige andere Vanillearten wie die Tahiti-Vanille (Vanilla tahitensis und Vanilla pompona) werden kommerziell genutzt. Auch diese Vanilla-Arten können in der Küche verwendet werden. Da die Inhaltsstoffe jedoch etwas anders als bei der Echten Vanille zusammengesetzt sind, ist das Aroma nicht ganz so fruchtig. Die Tahiti-Vanille wird jedoch hauptsächlich zur Verwendung in Kosmetika genutzt.

Systematik[Bearbeiten]

Die Gattung Vanilla umfasst gut 100 Arten, von denen etwa 15 Arten aromatische Früchte tragen. Hier eine Auflistung:[1]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. World Checklist of Vanilla. In: The Board of Trustees of the Royal Botanic Gardens, Kew.

Weblinks[Bearbeiten]

 Wiktionary: Vanille – Bedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme, Übersetzungen
 Commons: Vanille (Vanilla) – Album mit Bildern, Videos und Audiodateien