Vany

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Vany
Wappen von Vany
Vany (Frankreich)
Vany
Region Lothringen
Département Moselle
Arrondissement Metz-Campagne
Kanton Montigny-lès-Metz
Koordinaten 49° 9′ N, 6° 15′ O49.1569444444446.2419444444444199Koordinaten: 49° 9′ N, 6° 15′ O
Höhe 182–258 m
Fläche 3,10 km²
Einwohner 330 (1. Jan. 2011)
Bevölkerungsdichte 106 Einw./km²
Postleitzahl 57070
INSEE-Code

Vany ist eine französische Gemeinde mit 330 Einwohnern (Stand 1. Januar 2011) im Département Moselle in der Region Lothringen. Sie gehört zum Arrondissement Metz-Campagne und zum Kanton Montigny-lès-Metz.

Geografie[Bearbeiten]

Vany liegt einige Kilometer nordöstlich von Metz auf einer Höhe zwischen 182 und 258 m über dem Meeresspiegel. Das Gemeindegebiet umfasst 3,1 km² (310 ha), und die Bevölkerungsdichte beträgt 107 Einwohner pro km². Der Ort besteht aus den beiden Ortsteilen Vany und Villers-l'Orme (Ulmenweiler), die 1819 zusammengeschlossen wurden. Im Jahre 1907 wurde eine Reblaus-Versuchsstation als Zweigstelle der Biologischen Reichsanstalt für Land- und Forstwirtschaft in Ulmenweiler gegründet. Der Entomologe, Botaniker und Önologe Carl Julius Bernhard Börner leitete diese Station von 1907 bis 1910.

Geschichte[Bearbeiten]

Der Ort wurde 1300 erstmals als Vainey erwähnt.

1915–18 trug er den verdeutschten Namen Warningen und 1940–44 Warnich.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2007
Einwohner 157 203 255 280 260 244 347