Vaporware

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Als Vaporware wird eine Produktankündigung bezeichnet, deren Auslieferungsdatum mehrfach auf unbestimmte Zeit verschoben oder nie verwirklicht wurde.

Herkunft[Bearbeiten]

Der Begriff vapor kommt aus dem Englischen und bedeutet „Dampf“. Deutsche Umschreibungen sind „nichts als heiße Luft“ oder „viel Lärm um nichts“. Der Begriff wurde populär, als die von der International Data Group herausgegebene Zeitschrift Infoworld im November 1985 im Alexic Hotel in Las Vegas den Golden Vaporware Award an Bill Gates für die Verzögerung von Microsoft Windows 1.0 vergab.[1]

Vaporware Awards[Bearbeiten]

Der Vaporware Award ist ein Negativpreis für angekündigte, aber nicht zum angegebenen Zeitpunkt fertiggestellte Hardware- oder Software-Produkte. Das US-Magazin Wired veröffentlicht seit 1996 jährlich die Liste der bei seinen Lesern zehn bekanntesten Vaporware-Produkte. Ein bekannter Preisträger ist Duke Nukem Forever, ein Spiel, das 1997 angekündigt wurde und bis zu seinem tatsächlichen Erscheinen im Jahr 2011 mehrfacher „Vaporware of the Year“-Titelträger des Wired Magazins wurde.[2]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. http://papers.ssrn.com/sol3/papers.cfm?abstract_id=244087
  2. After 14 Years in Limbo, Duke Nukem Forever Is Finally Finished, http://www.wired.com/gamelife/2011/05/duke-nukem-forever-finished/