Vaschischka

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Vaschischka war ein Herrscher der Kuschana. Seine Datierung und Einordnung sind umstritten.

Vaschischka ist von vier Inschriften bekannt. Sie sind datiert in die Jahre 20, 22, 24 und das Jahr 28 einer Kuschana-Ära. Die ältere Forschung ging von einer einzigen Kuschana-Ära aus und datierte den Herrscher in das zweite Jahrhundert n. Chr. und sah in ihm den Nachfolger von Kanischka I., der zusammen mit seinem Bruder Huvischka regierte, dessen Regierungsjahre sich mit denen von Vaschischka überschneiden.[1] Vaschischka war der Vater von Kanischka III.; der letztere ist von einer Inschrift eines Jahres 41 bekannt.

Neuere Untersuchungen deuten aber eine zweite Kuschana-Ära an, wonach Vaschischka ins dritte Jahrhundert datiert. Das Datum 41 entspricht demnach dem Jahr 250 n. Chr.[2]

Die Inschriften des Vaschischka fanden sich bei Mathura (im heutigen Indien) und geben eine Andeutung zu seinem Machtbereich. Vaschischka ist auch von Münzen bekannt, deren Legenden aber nur schwer lesbar sind, weshalb er lange Zeit auf Münzen nicht identifiziert werden konnte.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Hermann Kulke, Dietmar Rothermund: A history of India. 4th edition. Routledge, New York NY 2004, ISBN 0-415-32919-1, S. 82.
  2. The Problem of the Kushan Inscriptions