Velika Gorica

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Velika Gorica
Wappen von Velika Gorica
Velika Gorica (Kroatien)
Paris plan pointer b jms.svg
45.71510833333316.07003611111196Koordinaten: 45° 42′ 54″ N, 16° 4′ 12″ O
Basisdaten
Staat: Kroatische Flagge Kroatien
Gespanschaft: Flagge der Gespanschaft Zagreb Zagreb
Höhe: 96 m. i. J.
Fläche: 328,65 km²
Einwohner: 63.517 (2011)
Bevölkerungsdichte: 193 Einwohner je km²
Telefonvorwahl: (+385) 01
Postleitzahl: 10 410
Kfz-Kennzeichen: ZG
Struktur und Verwaltung
(Stand: 2013, vgl.)
Gemeindeart: Stadt
Bürgermeister: Dražen Barišić (HDZ)
Koalitionspartner: HSS, HSP AS, DC, BUZ, ZS, HČSP
Postanschrift: Trg kralja Tomislava 34
10 410 Velika Gorica
Webpräsenz:
Muzej Turopolja 2 Velika Gorica.jpg
Turopolje Museum in Velika Gorica


Velika Gorica ([ˈʋɛlika ˈɡɔritsa]) ist die größte und bevölkerungsreichste Stadt der Gespanschaft Zagreb südlich der kroatischen Hauptstadt Zagreb. Sie ist der informelle Hauptort der Region Turopolje. Im Altslawischen bedeutet Turopolje "Stierfeld" oder "Feld der Stiere".


Velika Gorica hat 63.517 Einwohner und wird häufig als Vorort von Zagreb bezeichnet. Nördlich grenzt die Stadt an Zagreb, südlich von ihr befindet sich die Gemeinden Kravarsko und Pokupsko. Die Stadt ist Heimat des Fußballvereines Radnik ("Arbeiter") der teilweise der ersten kroatischen Fußballliga angehört hat.

Das Wappen der Stadt wird durch ein Ritterschild dargestellt auf dem ein silberner Stier (altslawisch: tur, kroatisch: bik) ein Gemeindehaus mit rotem Dach festhält. Im linken oberen Eck befinden sich drei sechseckige Sterne, rechts oben ein silberner Halbmond.

Geschichte[Bearbeiten]

Die Stadt wird zum ersten Mal 1228 als Standort einer Kirche erwähnt. Jedoch sind bei Ausgrabungen Spuren einer Jäger- und Sammlerkultur aus der Steinzeit sowie einer sehr frühen landwirtschaftlich organisierten Gruppe gefunden worden, was auf die Fruchtbarkeit des Gebietes zurückzuführen sein dürfte.

Verkehr[Bearbeiten]

Velika Gorica liegt an der Kreuzung der Nationalstraßen D 30 (Zagreb-Petrinja/Sisak) und D 31 (nach Glina in der Banovina). Im Bau ist zudem die Autobahn A11, welche im Wesentlichen der Route der D 30 folgt und die Städte und Dörfer entlang der Straße entlasten soll. Sie fungiert zugleich als westliche Ortsumgehung für Velika Gorica. Die Stadt verfügt über zwei Anschlussstellen - Velika Gorica-sjever und Velika Gorica-jug sowie einen Bahnhof an der Strecke Zagreb-Sisak, der allerdings außerhalb des Stadtzentrums liegt.

In Velika Gorica befindet sich neben dem internationalen Flughafen Zagreb (in Pleso) auch ein Sportflugplatz (Buševec).

Persönlichkeiten[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]