Vendsyssel-Thy

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Vendsyssel-Thy
(Nordjütische Insel)
Grenen, die Nordspitze der Insel
Grenen, die Nordspitze der Insel
Gewässer Skagerrak/ Limfjord/ Kattegat/ Nordsee
Geographische Lage 57° 17′ N, 10° 3′ O57.28764722222210.045425136Koordinaten: 57° 17′ N, 10° 3′ O
Lage von Vendsyssel-Thy(Nordjütische Insel)
Länge 194 km
Breite 71 km
Fläche 4685,73 km²
Höchste Erhebung Knøsen
136 m
Einwohner 296.697 (1. Januar 2015[1])
63 Einw./km²
Hauptort Hjørring
Karte
Karte

Vendsyssel-Thy oder Nordjütische Insel (dänisch Nørrejyske Ø) ist der nördlichste Teils Jütlands. Die Insel wird im Süden durch den Limfjord von der jütischen Halbinsel getrennt.

Von etwa 1100 bis zur Februarflut 1825 war sie noch mit dem Festland verbunden und wird bis heute in der allgemeinen Wahrnehmung selten als Insel betrachtet. Dabei ist sie mit einer Fläche von 4.685,73 km²[2] die zweitgrößte Insel Dänemarks. Auf ihr leben 296.697 Einwohner (1. Januar 2015).[1]

Kulturgeographisch wird Vendsyssel-Thy stets als Teil Jütlands betrachtet. In unterschiedlichen Zusammenhängen wird mehr oder minder deutlich zwischen den drei Landschaften Vendsyssel, Han Herred und Thy unterschieden. Das Gebiet gehört seit 2007 wie die Nachbarinseln Mors, Fur und Læsø zur Verwaltungsregion Nordjylland.

Geographie[Bearbeiten]

Städte:

Vendsyssel: Hjørring, Frederikshavn, Skagen, Brønderslev, Sæby, Hirtshals, Løkken,
Hanherred: Fjerritslev, Brovst
Thy: Thisted, Hanstholm, Hurup

Am Nehrungshaken Grenen in Skagen stoßen Skagerrak und Kattegat aufeinander.

Höchster Punkt der Insel ist der 136 Meter hohe Knøsen nördlich der Ortschaft Dronninglund. Direkt daneben liegt der Knaghøj, der fast die gleiche Höhe erreicht. Diese Hügel liegen auf einem Höhenrücken namens Jyske Ås, die sich über eine Länge von 25 km erstreckt und weitere Erhebungen über 100 m aufweist: Allerup Bakker, Storstensbakken, Voldene und Skelbakken.

Verkehrsanbindungen[Bearbeiten]

Straßen- und Bahnverkehr[Bearbeiten]

Schiffsverkehr[Bearbeiten]

  • Fähren verkehren ab den Fährhäfen von Hirtshals (nach Norwegen, Färöer und Island) und Frederikshavn (Norwegen und Schweden).
  • Nach Süden verkehren Autofähren bei Thyborön, Hurup/Ginnerup, Tofthuse/Feggesund und Hals.

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblink[Bearbeiten]

 Wikivoyage: Vendsyssel-Thy – Reiseführer

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b Statistikbanken -> Befolkning og valg -> BEF4: Folketal pr. 1. januar fordelt på øer (dänisch).
  2. Danmarks Statistik: Statistical Yearbook 2009 - Geography and climate, Table 3 Area and population. Regions and inhabited islands (englisch; PDF-Datei; 38 kB)