Venta

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Der Titel dieses Artikels ist mehrdeutig. Weitere Bedeutungen sind unter Venta (Begriffsklärung) aufgeführt.
Venta
(deutsch: Windau)
Karte
DatenVorlage:Infobox Fluss/GKZ_fehlt
Lage Litauen, Lettland
Flusssystem Venta
Quellgebiet nahe Kuršėnai (deutsch Kurschenen)
55° 48′ 0″ N, 22° 42′ 0″ O55.822.7
Mündung in die Ostsee bei Ventspils (deutsch Windau)57.39555555555621.5444444444440Koordinaten: 57° 23′ 44″ N, 21° 32′ 40″ O
57° 23′ 44″ N, 21° 32′ 40″ O57.39555555555621.5444444444440
Mündungshöhe mVorlage:Infobox Fluss/NACHWEISE_fehlenVorlage:Infobox Fluss/HÖHENUNTERSCHIED_fehlt
Länge 346 km[1]
Einzugsgebiet 11.800 km²[1]
Abfluss[1] MQ
95,5 m³/s
Mittelstädte Mažeikiai, Ventspils
Kleinstädte Kuldīga, Kuršėnai
Gemeinden Užventis, Viekšniai, Skrunda
Venta ties Paulianka resize.jpg

Die Venta (deutscher Name: Windau) ist ein Fluss im nordwestlichen Litauen und im westlichen Lettland.

Sie entspringt nahe Kuršėnai im litauischen Distrikt Šiauliai und fließt bei Ventspils (deutsch: Windau) in Lettland in die Ostsee.

In ihrem Verlauf passiert die Venta die Orte Užventis, Viekšniai, Mažeikiai in Litauen, Skrunda und Kuldīga (deutsch: Goldingen) in Lettland. In Kuldīga fällt der Fluss über den flachen, aber mit 240 m möglicherweise breitesten Wasserfall Europas, Ventas Rumba. Größere Zuflüsse erfährt er durch die Abava, die Virvyčia und die Varduva, Letztere mündet nahe der litauisch-lettischen Grenze. Weitere Zuflüsse sind Viešetė, Vadakstis und Ciecere. An der Mündung ist die Venta 200 Meter breit. Durch künstliche Vergrößerung des Flussbetts können große Öltanker den Flusshafen bei Ventspils benutzen.

Die Länge auf lettischem Territorium beträgt etwa 178 km.

Flussname[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Venta – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b c Artikel Venta in der Großen Sowjetischen Enzyklopädie (BSE), 3. Auflage 1969–1978 (russisch)