Venus und Adonis

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst. Näheres ist eventuell auf der Diskussionsseite oder in der Versionsgeschichte angegeben. Bitte entferne zuletzt diese Warnmarkierung.

Venus und Adonis sind ein berühmtes antikes Liebespaar.

Venus and Adonis von Tizian

Adonis ist so schön, dass sich selbst Venus in ihn verliebt. Zum jungen Mann herangewachsen, wird Adonis auf der Jagd von einem Eber getötet (nach anderen Quellen durch den eifersüchtigen Mars in Gestalt eines Ebers). Über den Verlust ihres Geliebten untröstlich, lässt Venus aus seinem Blut eine Blume sprießen, das Adonisröschen. Einen Teil des Jahres verbringt Adonis von nun an im Reich der Proserpina in der Unterwelt, den anderen Teil des Jahres als Blume im Reich der Lebenden. Die Geschichte findet sich u. a. bei Ovid.

In den zahlreichen Darstellungen der Bildenden Kunst wird zumeist der Augenblick gewählt, in dem Venus Adonis von der verhängnisvollen Jagd abzuhalten sucht.

Es gibt zahlreiche weitere Bearbeitungen in Literatur und Musik, beispielsweise:

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]