Veolia Water

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Veolia Water
Logo Veolia Water.svg
Rechtsform Société Anonyme (Frankreich)
Sitz Paris
Leitung Jean-Michel Herrewyn
Chief Executive Officer Veolia Water
Mitarbeiter 96.260 (2010)[1]
Umsatz 12,128 Mrd. EUR (2010)[2]
Branche Wasser/Abwasser
Website www.veoliawater.com

Veolia Water ist die Holding, über die der französische Konzern Veolia Environnement seine Geschäftsaktivitäten im Bereich Wasserver- und entsorgung in 67 Ländern weltweit betreibt. Veolia Water geht aus der französischen Compagnie Générale des Eaux hervor, die 1853 gegründet wurde.

Unternehmen[Bearbeiten]

Nach eigenen Angaben versorgt Veolia Water 100 Mio. Menschen[3] sowie 40.000 Industriekunden mit Trinkwasser. Darüber hinaus entsorge Veolia das Abwasser von 68 Mio. Menschen und ist damit Weltmarktführer im Wassersektor.

Veolia Water verfügt über organisatorisch getrennt geführte Tochtergesellschaften für: Anlagenbau, Rohrverlegung und Ausrüstungsgeschäft (Veolia Water Solutions & Technologies und Sade), Beratung und Planung (Seureca und Sétude) sowie die gemeinschaftlichen Tochterfirmen: SEDE Environnement, Proxiserve und SIDEF.[4]

Verweise[Bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten]

Kritik[Bearbeiten]

Hauptartikel: Water Makes Money
  • Leslie Franke, Herdolor Lorenz (Regie): Water Makes Money. Dokumentation, Deutschland, 2010, 75 Min.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Veolia Water – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Key figures 2010. Key figures 2010. Veolia Water, abgerufen am 9. August 2011 (englisch).
  2. Annual Results 2010. 2010 Annual Results. Veolia Water, abgerufen am 9. August 2011 (englisch).
  3. Key figures 2010. Key figures 2010. Veolia Water, abgerufen am 9. August 2011 (englisch).
  4. Veolia Water's Main Subsidiaries. Veolia Water's Main Subsidiaries. Veolia Water, abgerufen am 9. August 2011 (englisch).